t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeHeim & GartenHaushaltstipps

Stinkende Schuhe? So entfernen Sie Schweißgeruch und Co.


Hausmittel und Tricks
Stinkende Schuhe? So entfernen Sie Schweißgeruch und Co.

  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz

Aktualisiert am 23.08.2022Lesedauer: 3 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Schuhe: Ziehen Sie Ihre Schuhe so oft wie möglich aus, damit der Innenbereich trocknen kann.Vergrößern des Bildes
Schuhe: Ziehen Sie Ihre Schuhe so oft wie möglich aus, damit der Innenbereich trocknen kann. (Quelle: AndreyPopov/getty-images-bilder)

Wie unangenehm: Kaum sind die Schuhe ausgezogen, breitet sich ein fieser Geruch aus. Was man gegen stinkende Schuhe tun kann, erfahren Sie hier.

Ob Käse- oder Schweißfüße: Wenn die Füße und Schuhe unangenehm riechen, mag man die Treter am liebsten gar nicht ausziehen. Dabei gibt es einfache Tricks, wie Sie den muffigen Geruch verhindern und beseitigen können und somit auch gerne wieder Ihre Schuhe ausziehen.

Achtung
Nicht alle Schuhe sind für die Reinigung in der Waschmaschine geeignet. Denn häufig wird durch den Waschgang das Material stark beschädigt. Auch Waschbenzin sollten Sie nicht verwenden. Es tötet zwar die Bakterien ab, allerdings schadet es auch dem Material.

Schweißgeruch und Co. in Schuhen mit Hausmitteln entfernen

Es gibt viele Hausmittel, die dafür bekannt sind, Gerüche neutralisieren zu können. Dazu zählen:

  • Backpulver beziehungsweise Natron
    Die beiden Hausmittel entfernen üble Gerüche mühelos. Geben Sie einfach ausreichend Natron oder Backpulver in eine dünne, jedoch dicht gewebte Socke. Diese wird dann oben fest mit einem Band verschnürt und in den Schuh gelegt.
    Tipp: Da bei dieser Methode immer etwas Pulver durch das Gewebe der Socke herausrieseln kann, sollten Sie den Backpulver-Trick nicht bei dunklen Stoffschuhen anwenden. Alternativ können Sie das Pulver auch in einen Teebeutel aus Zellstoff geben. Hier bröselt weniger durch.
  • Kaffee
    Kaffee – egal ob Pulver oder Bohnen – sind wahre Geruchskiller. Sie entfernen nicht nur Gerüche aus dem Mülleimer oder Kühlschrank. Sie sorgen auch dafür, dass Schuhe nicht mehr nach Schweiß oder "Käsefuß" riechen. Füllen Sie einfach ein paar Bohnen in eine Socke. Diese wird dann in den Schuh gelegt. Am nächsten Tag sollte der Schweißgeruch aus dem Schuh entfernt sein.
  • Katzenstreu
    Klumpstreu kann nicht nur unangenehme Gerüche aus dem Innenraum eines Autos entfernen. Es hilft auch dabei, dass Ihre Schuhe nicht mehr nach Schweiß riechen. Füllen Sie einfach etwas Katzenstreu in eine Socke. Binden Sie diese gut zu und legen Sie sie dann in den Schuh. Nach einigen Stunden oder Tagen sollte der Geruch weg sein. Das Beste: Die Katzenstreu-Socken können Sie mehrmals verwenden. Ebenso gut und wirkungsvoll sollen übrigens auch Sägespäne oder Reis sein.
  • Teebaumöl
    Das ätherische Öl wirkt antibakteriell und antiseptisch. Es tötet somit auch die Bakterien, die für den Schweißgeruch in den Schuhen verantwortlich sind. Sie können entweder ein bis zwei Tropfen Teebaumöl direkt auf die Innensohle des Schuhs geben oder – wenn Ihnen der Duft des Öls zu intensiv ist – es auf etwas Küchenpapier träufeln und hiermit dann den Schuh ausstopfen. Nach mehreren Stunden sollte der Gestank aus dem Schuh verschwunden sein.
  • Teebeutel
    Legen Sie ein paar Minz-Teebeutel für mehrere Tage in Ihre Schuhe. Sie sorgen für einen angenehmen Duft und sind zudem eine günstige Methode, Schweißgeruch zu entfernen.
  • Zimt
    Nicht nur im Gebäck oder auf Süßspeisen lieben viele Zimt. Das geschmacksintensive Gewürz hilft auch dabei, einen angenehmen Duft zu verströmen – und somit üblen Gestank zu überdecken oder entfernen. Legen Sie einfach jeweils eine Zimtstange über Nacht in Ihren Schuh. Sind Ihnen die Stangen zu kostspielig? Dann streuen Sie etwas Zimt in einen Teebeutel aus Vlies und legen diesen für ein bis zwei Tage in Ihren Schuh.
  • Zitrone
    Die Citrusfrucht bindet unangenehme Gerüche aus zahlreichen Materialien. Diese Eigenschaft können Sie sich auch bei Schweißgeruch in Schuhen zu Nutze machen. Legen Sie einfach etwas Zitronenschale über Nacht in den Schuh. Am nächsten Tag sollten Ihre Treter wieder wie frisch gewaschen riechen.

Darüber hinaus lassen sich unangenehme Gerüche von Textilien auch einfach entfernen, indem Sie das Kleidungsstück für mehrere Stunden oder ein paar Tage in den Gefrierschrank legen. Dadurch werden die geruchsbildenden Bakterien getötet und der Gestank verschwindet. Tipp: Kleidung und Schuhe sollten Sie aus hygienischen Gründen vorab in einer Tüte verpacken und diese dann in den Gefrierschrank legen.

Achtung

Riechen Ihre Füße und somit Schuhe unangenehm, kann auch eine Krankheit wie beispielsweise Fußpilz dahinterstecken. Am besten lassen Sie die Gründe von einem Arzt abklären und dann auch Ihre Schuhe desinfizieren.

Stinkende Schuhe verhindern

Damit Ihre Schuhe erst gar nicht anfangen zu stinken, reichen kleine Tricks bereits aus:

  • Ziehen Sie täglich frische Socken an. Dadurch reduzieren Sie die Bakterien in den Schuhen.
  • Sind die Socken durchnässt, sollten Sie sie ebenfalls wechseln. Keime und Bakterien können sich so nicht weiter verbreiten.
  • Feuchte Schuhe sollten mit Zeitungspapier und somit schonend getrocknet werden.
  • Haben Ihre Füße in den Schuhen geschwitzt, sollten Sie nach dem Ausziehen jeweils einen Reisbeutel in die Schuhe legen. Die Körner saugen die überschüssige Feuchtigkeit auf.
  • Die Schuhe sollten aus atmungsaktivem Material bestehen.
  • Wechseln Sie Ihre Schuhe regelmäßig und tragen Sie nicht ausschließlich ein Paar.
  • Desinfizieren Sie den Innenbereich der Schuhe regelmäßig. Hierfür können Sie ein Schuhdeo oder einfaches Desinfektionsspray verwenden.
  • Spezielle Schuheinlagen können die Geruchsbildung verhindern.

Babypuder, Zimt und Co. sollen ebenfalls Gerüche neutralisieren. Allerdings ist die Anwendung und das anschließende Entfernen der Pulver recht aufwendig.

Verwendete Quellen
  • utopia
  • cleanipedia
  • Stuttgarter Nachrichten
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website