Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeHeim & GartenWohnen

Umzug: Diesen Fehler sollten Sie vermeiden


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextMaaßen zum Chef der Werteunion gewähltSymbolbild für einen Text"Scheiß-Rennen" für DSV-FahrerSymbolbild für ein VideoRussisches Manöver sorgt für AufsehenSymbolbild für ein Video"Siegfried und Joy" verzaubern das NetzSymbolbild für einen TextBrandanschlag auf Auto von DiplomatenSymbolbild für einen TextMassen-Crash auf A5: SchwerverletzteSymbolbild für einen TextDSDS: 30.000 Euro für Po-VergrößerungSymbolbild für einen TextUnzufrieden mit Sex – Mann schlägt FrauSymbolbild für einen TextSpanner beobachtete Ex-"Miss Thüringen"Symbolbild für einen TextDHL-Streik: Jedes fünfte Paket zu spätSymbolbild für einen TextZDF setzt gleich zwei beliebte Serien abSymbolbild für einen Watson TeaserDschungel-Star macht Schlüpfer-BeichteSymbolbild für einen TextDiese Risiken birgt eine verschleppte Erkältung
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Umzug: Diesen Fehler sollten Sie vermeiden

Von dpa-tmn
Aktualisiert am 21.10.2022Lesedauer: 1 Min.
Umzugschaos: Wer seine Energieverträge mit in die neue Wohnung nehmen möchte, sollte sich rechtzeitig kümmern.
Umzugschaos: Wer seine Energieverträge mit in die neue Wohnung nehmen möchte, sollte sich rechtzeitig kümmern. (Quelle: Maria Maar/imago images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Kisten packen, ummelden und den Umzugsunternehmen organisieren – ein Umzug ist stressig. Daher vergessen viele diesen wichtigen Punkt – und müssen dafür teuer zahlen.

Ein Umzug steht an: Doch was passiert nun mit den Kontrakten für Gas oder Strom? Grundsätzlich kann man den Vertrag behalten und mitnehmen oder den Versorger wechseln. Dabei gilt: Sowohl für die Vertragsmitnahme als auch den Versorgerwechsel gelten bestimmte Fristen und Formalia.


Was nach einem Umzug noch zu erledigen ist

Wer die Kisten ausgepackt hat, hat längst noch nicht alles erledigt: Um manche Aufgaben kann man sich nach einem Umzug erst kümmern, wenn man in der neuen Bleibe angekommen ist.
Ein Umzug kann ein guter Anlass sein, über einen Wechsel des Stromanbieters nachzudenken.
+3

Ob der Altvertrag überhaupt mitgenommen werden kann, steht in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Dort finden sich auch Informationen dazu, wie lange im Voraus die Mitnahme angekündigt werden muss. Die lohnt sich aktuell besonders, wenn Verbraucher einen Sondervertrag mit einer festen Laufzeit und Preisbindung haben.

Fristen müssen eingehalten werden

Wer dennoch kündigen möchte, muss beachten: "Ein Vertrag in der Grundversorgung muss mit einer Frist von zwei Wochen gekündigt werden, ein Sondervertrag sogar sechs Wochen vor Auszug" – und zwar schriftlich, sagt Julia Schröder von der Verbraucherzentrale Niedersachsen.

Selbst dann können Ausnahmen aber dazu führen, dass die Sonderkündigung nicht wirksam ist: Beispielsweise, wenn der Lieferant innerhalb von zwei Wochen nach Eingang der Kündigung anbietet, den Vertrag am neuen Wohnort zu den bisherigen Konditionen fortzusetzen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa-tmn
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Das bedeuten die Codes auf Amazon-Paketen
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website