t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeHeim & GartenWohnen

Fremder Müll in Ihrer Tonne? Das ist jetzt zu tun


Kostenerhöhung droht
Fremder Müll in Ihrer Tonne? Das ist jetzt zu tun

Von t-online, jb

Aktualisiert am 08.02.2023Lesedauer: 2 Min.
Warnstreiks im öffentlichen DienstVergrößern des BildesMehrere volle Mülltonnen für Restmüll: Jeder sollte seinen Müll auch in seiner Tonne entsorgen. (Quelle: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Aktuell/dpa)
Auf WhatsApp teilen

Ihre Mülltonnen sind immer schneller gefüllt als gedacht, obwohl Sie relativ wenig wegwerfen? Dann kann es sein, dass jemand Fremdes ihre Tonne mitnutzt.

Müll kostet Geld. Teilweise können es sogar bis zu 600 Euro im Jahr sein, die da auf einen Hausbesitzer zukommen. Doch das ist noch nicht das Minimum. Denn je mehr Abfall anfällt, desto höher sind die Gebühren, die sie für seine Entsorgung zahlen müssen. Der Grund: Die Höhe der Müllgebühren hängen unter anderem vom Fassungsvermögen der Tonne und den Leerintervallen ab. Wird häufiger viel Abfall abgeholt, steigen auch die Kosten. Aber was ist eigentlich, wenn es gar nicht Ihr Müll in der Tonne ist – sondern eine fremde Person ihren Unrat bei Ihnen entsorgt?

Verursacher ist bekannt

Wenn Sie wissen, welche Person ihren Müll in Ihrer Tonne entsorgt, sollten Sie sie direkt darauf ansprechen. Vor allem, wenn das dauerhaft der Fall ist. Kommt die Person Ihren Forderungen nicht nach, Abfall nicht mehr bei Ihnen zu entsorgen, können Sie auf Unterlassung klagen. Das gilt sowohl für Vermieter als auch für Privathaushalte.

Wenn es sich beispielsweise um Ihren Nachbarn handelt, der immer seinen Verpackungsmüll in Ihre Restmülltonne wirft, können Sie ihn fragen, ob Sie sich eine Gelbe Tonne teilen möchten. Dafür entstehen lediglich die Anschaffungskosten für die Tonne. Eine Leerung kostet kein Geld.

Verursacher ist nicht bekannt

Wenn Sie nicht wissen, wer dafür verantwortlich ist, dass Ihre Mülltonnen überquellen, sollten Sie die Abfallbehälter durch abschließbare Modelle ersetzen oder einen Unterstellplatz für Ihre Tonnen bauen, der mit einem Schloss versehen ist.

Eine weitere – aber sehr drastische – Möglichkeit ist es, einen hohen Gartenzaun um Ihr Grundstück zu ziehen und es mit einem abschließbaren Tor zu versehen.

Um herauszufinden, wer Müll in Ihre Tonne wirft, können Sie eine Überwachungskamera installieren. Die darf jedoch nur auf Ihr Grundstück gerichtet sein. Das Videomaterial kann teilweise als Beweismaterial verwendet werden, wenn Sie den Täter bei der Polizei anzeigen möchten.

Keine Lapalie

Nehmen Sie es nicht auf die leichte Schulte, wenn jemand seinen Müll bei Ihnen in der Tonne entsorgt. Das hat nicht nur Auswirkungen auf die Höhe der Müllgebühren, die Sie zu zahlen haben, und den Ärger, der sich durch einen vollen Abfallcontainer für Sie ergibt. Es kann auch sein, dass der Fremde in Ihrer Tonne Dinge entsorgt, die dort nicht hineingehören und somit gegen das Kreislaufwirtschaftsgesetz verstoßen. Entdecken Müllwerker die Fehlwürfe, wird Ihre Tonne ungeleert stehen gelassen oder Ihnen wird ein Bußgeld auferlegt.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website