Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Wohnen >

Stiftung Warentest warnt: Fußbodenheizung kann Massivholz schaden

Fußbodenheizung schadet Massivholztischen

05.07.2012, 16:59 Uhr | dpa-tmn

Stiftung Warentest warnt: Fußbodenheizung kann Massivholz schaden. In Wintermonaten könnten sich Tischplatten aus Massivholz verziehen. (Quelle: imago images)

In Wintermonaten könnten sich Tischplatten aus Massivholz verziehen. (Quelle: imago images)

Möbel aus Massivholz sind längst nicht mehr nur in Landhäusern und Altbauten anzutreffen. Auch Möbel im modernen Design werden inzwischen gerne aus Massivholz hergestellt. Wer auf dieses natürliche Material setzt, sollte aber bei der Heizungsauswahl vorsichtig sein.

Holz ist ein beliebtes Material für Tischplatten. Massivholz könne sich jedoch verziehen, warnt die Stiftung Warentest in Berlin. Das geschehe, wenn im Raum die benötigte Luftfeuchtigkeit von 45 bis 55 Prozent über längere Zeit unter- oder überschritten werde. Die Folgen seien Rissbildungen, Schwund oder Verwerfungen am Material.

Wintermonate sind gefährlich

Ein Verziehen von Massivhölzern tritt verstärkt in Wintermonaten auf: Die Luftfeuchtigkeit sinkt oft, wenn viel geheizt wird. Eine Fußbodenheizung kann das Problem zusätzlich verschärfen, weil das Möbelstück direkt auf dem geheizten Boden steht.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: