Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Wohnen > Einrichten >

Vinylboden: Pflegeleichte Alternative zu Parkett und Laminat

Vinylboden: Pflegeleichte Alternative zu Parkett und Laminat

28.02.2013, 09:59 Uhr | am (CF)

Ein Vinylboden zeichnet sich insbesondere dadurch aus, dass er so pflegeleicht wie robust ist. Auch aus ästhetischen Gründen ist dieser Belag sehr beliebt. Hier erfahren Sie, wo die Vorteile eines Vinylbodens liegen.

Vinylboden: Verlegen geht auch einfach

Bei Laminat und Parkett handelt es sich um sehr massive Böden, die beim Verlegen mit einer komplementären Trittschalldämmung installiert werden müssen. Dieser Aspekt entfällt im Falle eines Vinylbodens, da dieses Material von Natur aus eine schalldämpfende Wirkung hat. Überhaupt können Sie einen solchen Boden problemlos in Eigenregie verlegen. Eine aufwendige Vorbereitung wie im Falle von Parkett oder Laminat entfällt. Mittlerweile haben Sie die Möglichkeit, Vinyl beispielsweise in Form von langen Dielen zu erwerben. Erkundigen Sie sich auch nach Vinylböden im Laminat-Format mit integrierter Klick-Verbindung.

Widerstandsfähig und pflegeleicht

Die glatte Konsistenz des Vinylbodens erleichtert Ihnen die Reinigung, denn im Gegensatz zu Holzfußböden, die mit speziellen Produkten gesäubert werden, reicht es, den Vinylboden abzusaugen oder mit einem feuchten Tuch zu wischen. Diesbezüglich ist ein Vinylboden nicht bloß eine pflegeleichte, sondern auch eine resistente Alternative: Die Böden zeichnen sich durch eine widerstandsfähigere Oberfläche als Parkett oder Laminat aus, sie sind feuchtigkeitsbeständig, unempfindlich gegen Kratzer, wirken antibakteriell und sind schwer entflammbar, berichtet die "WAZ" in einem Artikel zum Thema.

Eine sinnvolle Option, auch für Küche und Badezimmer

Daher können Sie einen derartigen Boden sogar in Ihrem Badezimmer oder in Ihrer Küche verwenden. Die Beläge können im Hinblick auf Ihre Farbwünsche individuell gestaltet werden. Leiden Sie an einer Allergie, können Sie sich die antibakterielle Natur eines Vinylbodens doppelt zunutze machen. Rechnen Sie zudem mit einer langen Lebensdauer, denn die meisten dieser Beläge müssen erst nach 20 Jahren wieder ausgetauscht werden.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Wohnen > Einrichten

shopping-portal