t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeKlimaLeben & Umwelt

Klimawandel: Ist er noch aufzuhalten? – Experte klärt auf


Experte klärt auf
Lässt sich der Klimawandel noch aufhalten?


01.01.2024Lesedauer: 1 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Player wird geladen
Dr. Mojib Latif: Der Klimaforscher räumt mit einem bekannten Mythos auf. (Quelle: t-online)

Der Klimawandel sei nicht mehr aufzuhalten – diese und andere Behauptungen sind in der Debatte um das Klima weitverbreitet. Ein Klimaforscher erklärt, warum sie falsch sind.

Waldbrände, Hitzewellen, Überflutungen – 2023 hatte viele Extremereignisse, die zeigen: Die Klimakrise ist weder Mythos noch Verschwörungstheorie – sie ist Fakt. Und sie ist menschengemacht. Darin sind sich Wissenschaftler weltweit einig.

Dennoch gibt es zahlreiche Menschen, die die aktuelle Klimakrise und wissenschaftliche Fakten zur Erderwärmung anzweifeln. Die vermeintlichen Argumente etwa, warum es einen menschengemachten Klimawandel nicht gebe, sind vielfältig. Hier ist vor allem Aufklärung gefragt denn in Zeiten der sozialen Medien lassen sich Fake News und alternative Fakten rasend schnell und an ein großes Publikum verbreiten.

t-online hat mit Prof. Dr. Mojib Latif, einem der führenden Klimaforscher Deutschlands, gesprochen und ihn mit verschiedenen Behauptungen konfrontiert. In acht Teilen klärt er vor der t-online-Kamera über verschiedene Klimamythen auf. In der aktuellen Folge geht es um den Vorwurf, der Klimawandel lasse sich ohnehin nicht mehr aufhalten.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Videotranskript lesenEin- oder Ausklappen

"Der Klimawandel lässt sich sowieso nicht mehr aufhalten. Wir müssen uns einfach an die Erderwärmung anpassen."

Also nach allem, was wir wissen, in der Wissenschaft, kann man den Klimawandel noch aufhalten, aber wir können ihn nicht mehr zurückdrehen. Das heißt, wir werden ihn nur noch stoppen können, auf einem bestimmten Niveau halten können. Das liegt einfach daran, dass die Treibhausgase unendlich lange in Atmosphäre verweilen. Selbst wenn wir heute kein CO2 ausstoßen, würde der Gehalt von Treibhausgasen ungefähr auf dem heutigen Niveau für viele Jahrhunderte bleiben. Und damit würde eben auch die Erwärmung so bleiben, wie sie ungefähr heute ist. Aber wir können auch noch schaffen, dass die Erwärmung eben nicht weitergeht. Und darum geht es ja in erster Linie, dass wir Schadensbegrenzung betreiben. Aber eine bestimmte weitere Erwärmung werden wir nicht verhindern können. Das ist einfach so, auch wegen der Trägheit des Systems, aber auch wegen der Trägheit von uns Menschen. Wir werden ja nicht sofort aufhören, Treibhausgase auszustoßen, und deswegen ist natürlich auch die Anpassung wichtig. Also wir müssen beides tun. Wir müssen uns versuchen anzupassen an das, was ohnehin unvermeidbar ist, was auch jetzt schon geschieht. Wir sehen ja all die Extreme, welche Auswirkungen sie haben, und wir müssen natürlich versuchen, das Schlimmste zu verhindern und deswegen eben die Treibhausgasemissionen zurückfahren.

Was der Klimaforscher dieser Aussage entgegenzusetzen hat, sehen Sie hier oder oben im Video.

Verwendete Quellen
  • Eigenes Interview mit Prof. Dr. Mojib Latif
  • mit Videomaterial von Getty Images
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website