Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken > Meeresfrüchte >

Neue Regelung in der Schweiz: Hummer dürfen nur noch betäubt gekocht werden

Neue Regelung in der Schweiz  

Hummer dürfen nur noch betäubt gekocht werden

11.01.2018, 11:07 Uhr | AFP

Neue Regelung in der Schweiz: Hummer dürfen nur noch betäubt gekocht werden. Ein Hummer vor der Zubereitung: In der Schweiz gilt zukünftig ein neues Gesetz. (Quelle: imago images)

Ein Hummer vor der Zubereitung: In der Schweiz gilt zukünftig ein neues Gesetz. (Quelle: imago images)

Neue Regeln für die Zubereitung einer Meeresdelikatesse: Hummer dürfen in Schweizer Restaurants künftig nicht mehr bei Bewusstsein in kochendes Wasser geworfen werden.

Die Krustentiere müssen vielmehr vor ihrer Zubereitung betäubt werden, wie die Schweizer Regierung am Mittwoch beschloss. Möglich ist dies etwa durch Elektroschocks. Die von Tierschützern geforderte Maßnahme tritt am 1. März in Kraft.

Tierschützer und Wissenschaftler gehen davon aus, dass Hummer und andere Krustentiere hochentwickelte Nervensysteme besitzen – und deswegen Qualen erleiden, wenn sie lebendig in kochendes Wasser geworfen werden, wie es in der Spitzengastronomie üblich ist.

Künftig dürfen lebende Hummer in der Schweiz auch nicht mehr auf Eis oder in eiskaltem Wasser transportiert werden. Die Schweizer Regierung beschloss am Mittwoch eine ganze Reihe von Maßnahmen für einen besseren Tierschutz.

Quelle:

- AFP

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: