Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Rückruf: Hersteller ruft Nahrungsergänzungsmittel zurück

"Grenzwertüberschreitung"  

Hersteller ruft Nahrungsergänzungsmittel zurück

30.07.2021, 16:26 Uhr | dpa

Produktrückruf: Das sind Ihre Rechte

Lebensmittel, Spielzeug, Smartphones – kaum ein Tag, an dem Hersteller ihre Produkte nicht zurückrufen. Was sind Ihre Rechte als Verbraucher? t-online.de klärt auf.

Was tun bei Lebensmittel- und Produktrückruf? Welche Rechte habe ich als Verbraucher und wie gehe ich vor? (Quelle: t-online.de)


Die Powerstar Food Nahrungsergänzungen GmbH ruft eines ihrer Produkte zurück. Der Grund: Bei der Analyse einer Charge wurde eine Grenzwertüberschreitung festgestellt. 

Bestimmte Nahrungsergänzungsmittel in Kapselform sind vom Hersteller Powerstar Food zurückgerufen worden. In dem Produkt namens Powerstar Food Ecdysteron, das zur Leistungssteigerung und zum Muskelaufbau verwendet wird, ist unter anderem der Höchstgehalt an Benzo(a)pyren überschritten worden.

Das kann laut Bundesamt für Verbraucherschutz Krebs auslösen und das Erbgut schädigen. Das geht aus einer Warnung hervor, die am Freitag auf dem Portal lebensmittelwarnung.de veröffentlicht wurde.

Alle Infos auf einen Blick

  • Produkt: "Powerstar Food Ecdysteron"
  • Verpackungseinheit: 60 Kapseln
  • Haltbarkeitsdatum: März 2023
  • Produktionsdatum: 3. März 2021
  • Los-Kennzeichnung: LOS 489-009

Der Hersteller rief dazu auf, das Produkt nicht zu verzehren, sondern es zurückzugeben.

Powerstar Food Ecdysteron: Dieses Nahrungsergänzungsmittel wird zurückgerufen. (Quelle: Hersteller)Powerstar Food Ecdysteron: Dieses Nahrungsergänzungsmittel wird zurückgerufen. (Quelle: Hersteller)

Benzo(a)pyren entsteht nach Angaben des Bundesamtes für Verbraucherschutz beim Verbrennen von pflanzlichen Materialien wie Holzkohle, Tabak oder Erdöl. Auch der Höchstgehalt an polycyclischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK) sei überschritten worden, hieß es am Freitag.

Die chemischen Verbindungen sollten laut Bundesamt aufgrund ihrer möglicherweise giftigen Eigenschaften nicht in Lebensmitteln vorkommen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: