• Home
  • Leben
  • Familie
  • Familienleben
  • Fasching
  • Gesundheitsgefahr Fasching: Karnevalsartikel machen krank


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFriedrich Merz liegt im KrankenhausSymbolbild für einen TextAlle Tesla-Ladesäulen sind illegalSymbolbild für einen TextLkw-Fahrer fleht auf A40 um HilfeSymbolbild für ein VideoUnglaubliche Szenen im FreibadSymbolbild für einen TextFrankreich: Fische attackieren SchwimmerSymbolbild für einen TextCarmen Geiss zeigt neuen LookSymbolbild für einen TextWarn-App: Frischgeimpfte bekommen GrünSymbolbild für einen TextSchicksalsschlag für Claudia EffenbergSymbolbild für ein VideoLiegenwahnsinn auf MallorcaSymbolbild für ein VideoMordfall nach 52 Jahren gelöstSymbolbild für einen Text70-Jährige wendet auf AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserCathy Hummels zeigt ihren "Neuen"Symbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Diese Faschingsartikel machen krank

sp (CF)

Aktualisiert am 17.02.2012Lesedauer: 2 Min.
Fasching feiern: Kann das gefährlich sein?
Fasching feiern: Kann das gefährlich sein? (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ob Groß oder Klein – wenn die fünfte Jahreszeit voll im Gange ist, schlüpft nicht nur in den Faschingshochburgen fast jeder in ein Kostüm. Dass diese eine Gesundheitsgefahr darstellen können, wissen aber nur wenige. Worauf Sie achten sollten, wenn es ans Verkleiden geht, erfahren Sie hier.

Untersuchungen zeigen Gesundheitsgefahr

Bereits vor der letztjährigen Faschingssaison führten die Bezirksregierung Köln und die Geräteuntersuchungsstelle des Landesinstituts für Gesundheit und Arbeit in Nordrhein-Westfalen Untersuchungen von Karnevalsartikeln durch: Sie wurden auf Gefahren für die Gesundheit getestet. Als Ergebnis musste ein Viertel dieser Produkte vom Markt genommen werden. Die Ursachen hierfür waren unterschiedlich, wie der Radiosender WDR 2 berichtet: Leichte Entflammbarkeit, Erstickungs- oder Strangulierungsgefahr oder gesundheitsgefährdende Weichmacher. (Katzenkostüm selber machen - Ideen und Tipps)

Brennende Perücken und gefährliche Weichmacher in Masken


Die beliebtesten Faschingskostüme: So verkleiden Sie sich an Karneval

Inspirationen für Fasching
Venezianische Masken
+8

Viele Perücken und falsche Bärte bestanden den Feuertest nicht: Die entflammten Kunsthaare brannten länger als zwei Sekunden und stellten damit eine Verletzungsgefahr dar. Einige Faschingsmasken besaßen indessen zu wenige Luftschlitze, sodass Erstickungsgefahr drohen kann. Ebenso schädlich sind Masken, deren Kunststoff schädliche Weichmacher enthält. Diese können laut SWR bei Männern sogar zu Unfruchtbarkeit führen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Wohnmobil gerät auf der A8 ins Schleudern: Frau schwer verletzt
Einsatzkräfte der Feuerwehr arbeiten an einer Unfallstelle auf der Autobahn 8 an einem Wohnmobil: Zwei weitere Insassen blieben unverletzt.


Wie die "Bild" berichtet, kann auch synthetische Schminke schädlich sein, da sie häufig Allergie auslösende Stoffe enthält. Bei Schminke bietet es sich an, vor dem Gebrauch eine geringe Menge in der Armbeuge aufzubringen, so können Sie sehr schnell allergische Reaktionen feststellen. (Katzengesicht schminken: Schrit für Schritt-Anleitung)

Wie Sie sich schützen können

Jecken sollten beim Kauf von Karnevalsartikeln also die Augen offen halten. Auch wenn es keine hundertprozentige Sicherheit gibt, sollten Sie auf ein paar grundlegende Dinge achten, um die Gesundheitsgefahr zu minimieren. Bei Kunststoffartikeln kann ein Geruchstest Aufschluss darüber geben, ob diese Weichmacher enthalten: Riechen sie unangenehm oder gar nach Benzin, sollten Sie diese nicht nur an Fasching im Regal stehen lassen, so WDR 2.

Nicht zuletzt für Kinder stellen manche Karnevalsartikel eine Gefahr dar: Viele Kostüme sind mit Kordeln oder Schnüren bestückt, mit denen sich die Kleinen strangulieren könnten. Kinderkostüme sollten also am besten keine Schnüre haben, in denen sich Kinder verfangen können. Für Kinder ist am besten eng anliegende Kleidung geeignet. Generell gilt für Faschingsaccessoires, dass sie das CE-Kennzeichen tragen sollten. Die freiwillige Kennzeichnung gibt an, dass das Produkt den europäischen Sicherheitsbestimmungen entspricht. Fehlende Sicherheitshinweise oder Herstelleradressen sind hingegen Anzeichen für unsichere Produkte. (Pumuckl-Kostüm selber machen: Als frecher Kobold zum Fasching)

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ratgeber
Briefportochinesisches HoroskopGlückwünsche zur GeburtJugendschutzgesetz Kindergeld AuszahlungstermineTag der Arbeit

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website