Sie sind hier: Home > Leben > Weihnachten >

Tischdeko zu Weihnachten: Achten Sie auf Farben und Formen

Farbakzente setzen  

So finden Sie die perfekte Tischdeko zu Weihnachten

19.12.2019, 11:51 Uhr | t-online, sms

Tischdeko zu Weihnachten: Achten Sie auf Farben und Formen. Ein Weihnachtsstern auf einem gedeckten Tisch: In den klassischen Weihnachtsfarben rot und gold macht sich neben ein paar Tannenzweigen und Zapfen auch ein Weihnachtsstern besonders gut als Tischdeko.  (Quelle: Getty Images/ WDnet)

Ein Weihnachtsstern auf einem gedeckten Tisch: In den klassischen Weihnachtsfarben rot und gold macht sich neben ein paar Tannenzweigen und Zapfen auch ein Weihnachtsstern besonders gut als Tischdeko. (Quelle: WDnet/Getty Images)

Weihnachtszeit ist Dekozeit: Lichterketten und Schwibbögen in den Fenstern, Weihnachtsmänner, Rentiere, Schneeflocken in den Regalen – auch eine raffinierte Tischdeko darf natürlich nicht fehlen. So können Sie diese ganz einfach gestalten. 

Wenn alle Fenster und Regale, Kommoden und Schränke bereits weihnachtlich geschmückt sind und der erste Adventsbesuch ansteht, fehlt schließlich nur noch eine festliche Tischdeko. Für die perfekte Stimmung beim Festmahl brauchen Sie oft gar nicht viel. 

Welche Tischdeko bietet sich zu Weihnachten an?

Gold und Rot als klassische Weihnachtsfarben, Weihnachtsmänner, Tannenbäume und Schnee als Deko: Die Klassiker eignen sich auch heute noch als Tischdeko an den Feiertagen. Doch mittlerweile gibt es auch viele moderne Varianten und Farben, die für ebenso festliche Stimmung sorgen. 

Deshalb sollten Sie sich zunächst ein Farbkonzept überlegen: Soll sich Ihre Tischdeko der übrigen Weihnachtsdeko anpassen oder ein farbliches Highlight setzen? Sie können sich beispielsweise an Ihrem Geschirr orientieren oder der übrigen Dekoration im Esszimmer. Sie sollten sich auf jeden Fall auf wenige Farben und Materialien beschränken, um ein stimmungsvolles Gesamtbild zu schaffen. 

Weihnachtsfiguren und Teelichter: Sie können Ihren Tisch ganz leicht ohne viel Basteleien mit einigen schlichten Dekoelementen verzieren.  (Quelle: imago images/Eibner)Weihnachtsfiguren und Teelichter: Sie können Ihren Tisch ganz leicht ohne viel Basteleien mit einigen schlichten Dekoelementen verzieren. (Quelle: Eibner/imago images)

Sie können sich auch für eine schlichte Grundfarbe wie Weiß, Rot oder Gold entscheiden und farbige Highlights in einer weiteren Farbe setzen. Sie sollten darauf achten, nicht Metall, Holz und Porzellan zu mischen, sondern sich für ein Material der Deko zu entscheiden. 

Wie setzen Sie Highlights bei der weihnachtlichen Tischdeko? 

Um Ihrer Tischdeko noch etwas Besonderes mitzugeben, können Sie viele kleine oder ein großes Highlight setzen. Das kann beispielsweise eine schöne Tischdecke sein: Klassisch aus weißer Baumwolle oder aus edlen Leinen in Beige oder Grau. Auch Spitze und zarte Stickereien eignen sich perfekt für einen festlichen Tisch. Um schon hier ein Highlight zu setzen, können sie einen andersfarbigen Läufer in der Mitte des Tisches platzieren. 

Auch filigranes Porzellan, hölzerne Tabletts oder handgetöpfertes Geschirr wirken besonders schön. Dazu können Sie Weihnachtsservietten oder auch edle Stoffservietten verwenden. 

Akzente setzen Sie auch mit Kerzen, einem Adventskranz oder Weihnachtssternen sowie Tannenzweigen oder Dekofiguren. Wichtig ist vor allem, dass das Gesamtbild stimmig ist. 

Ökologische Tischdeko aus Naturmaterialien 

Das Weihnachtsfest kann zu einem echten Klimasünder werden: tonnenweise Geschenkpapier, Plastikschälchen auf Weihnachtsmärkten, Pakete, die versandt werden. Und auch die Tischdekoration kann mehr oder weniger klimafreundlich sein. 

Kerzen bestehen häufig aus Paraffin, also aus Erdöl. Oder sie basieren auf Palmöl von Monokultur-Plantagen, die den Regenwald verdrängen. Wer ökologisch Weihnachten feiern möchte, sollte deshalb auf Kerzen aus Biomasse zurückgreifen. Für ihre Herstellung werden Fette und Öle aus nachwachsenden Rohstoffen verwendet, die als Reste in der Nahrungsmittelindustrie anfallen. Auch Kerzen aus Bienenwachs, Sojawachs, Raps- und Sonnenblumenöl sind umweltfreundliche Alternativen. 



Auch andere Dekoelemente lassen sich leicht nachhaltig gestalten. Sie können zum Beispiel Engel aus Altpapier basteln oder eine Girlande aus Mandarinen- oder Orangenschalen. Aus Zimtstangen können Sie einen Kerzenhalter basteln: Stellen Sie dafür einfach mehrere Zimtstangen um ein kleines Glas herum und umwickeln Sie sie mit einem Bastband. 

Festlich gedeckter Tisch: Mit einigen Kerzen, grünen Zweigen und Tannenzapfen, Glöckchen oder Geschenken können Sie ganz leicht aus jedem Tisch etwas Besonderes machen.  (Quelle: Getty Images/Foxys_forest_manufacture)Festlich gedeckter Tisch: Mit einigen Kerzen, grünen Zweigen und Tannenzapfen, Glöckchen oder Geschenken können Sie ganz leicht aus jedem Tisch etwas Besonderes machen. (Quelle: Foxys_forest_manufacture/Getty Images)

Ganz klassisch ist natürlich die Deko, die ohnehin aus der Natur kommt: Tannenzapfen, Kastanien, Tannenzweige und Blumen produzieren keinen Müll und sind trotzdem hübsch anzusehen. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal