• Home
  • Leben
  • Familie
  • Familienleben
  • Advent
  • Weihnachtskekse richtig lagern: Tipps zur Haltbarkeit


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNeues Virus in China entdecktSymbolbild für einen TextIllustrator Raymond Briggs ist totSymbolbild für einen TextTchibo nimmt Kaffee-Sorte vom MarktSymbolbild für einen TextLotto: aktuelle GewinnzahlenSymbolbild für ein VideoKrabbeninvasion in UrlaubsregionSymbolbild für ein VideoGänsehautmoment bei Seeler-AbschiedSymbolbild für einen TextTV-Star traf mutmaßlichen MörderSymbolbild für ein VideoHitze: Dorf taucht wieder aufSymbolbild für einen TextHersteller ruft Bratwurst zurückSymbolbild für einen TextNeues Mercedes-SUV ist daSymbolbild für einen TextGrünes Licht für gigantisches KonzertSymbolbild für einen Watson TeaserBushido: Ex-Mitarbeiter packt ausSymbolbild für einen TextNervennahrung gegen Stress

Weihnachtsplätzchen richtig lagern: Tipps zur Haltbarkeit

fh (CF)

26.08.2015Lesedauer: 2 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Zur Weihnachtszeit wird bekanntermaßen viel gebacken. Damit Sie lange etwas von den Kreationen haben, müssen Sie die Weihnachtsplätzchen richtig lagern. Hier finden Sie einige Tipps dazu, wie und wo Sie Ihr Festtagsgebäck nach dem Backen am besten aufbewahren.

Plätzchen, Kekse und Co. gut auskühlen lassen

Um Ihre Weihnachtsplätzchen richtig lagern zu können, müssen Sie diese vorab ganz in Ruhe auskühlen lassen. Dieser Vorgang ist zum einen wichtig, damit mögliche Verzierungen des Gebäcks keinen Schaden nehmen und zum anderen, damit das Naschwerk am Aufbewahrungsort nicht verklebt.

Nur vollständig erkaltete Plätzchen bleiben knusprig und sehen auch nach mehreren Tagen noch gut aus. Lassen Sie das Gebäck einfach ein paar Stunden auf dem Backblech liegen, nachdem Sie es aus dem Ofen geholt haben. Tipp: Achten Sie darauf, dass Sie das Blech nicht in die Sonne ans Fenster stellen.

Weihnachtsplätzchen richtig lagern

Wenn Sie Weihnachtsplätzchen richtig lagern möchten, eignen sich große und gut verschließbare Metalldosen oder Boxen am besten. Bewahren Sie mehrere verschiedene Gebäckarten in einem Gefäß auf, sollten Sie diese gut voneinander trennen, damit das spezifische Aroma der Plätzchen bestehen bleibt und nicht auf andere übergeht.

Tipp: Ummanteln Sie die einzelnen Sorten mit zwei Lagen Pergamentpapier – so bleibt das jeweilige Aroma erhalten. Die gefüllten Boxen oder Dosen können Sie anschließend bei Zimmertemperatur in einem Schrank aufbewahren – Sonneneinstrahlung sollte vermieden werden, damit es im Inneren des Gefäßes nicht zu warm wird.

Die Haltbarkeit hängt von der Plätzchenart ab

Zur richtigen Aufbewahrung von Weihnachtsplätzchen gehört auch zu wissen, wie lange die verschiedenen Plätzchenarten überhaupt haltbar sind. Wo trockene Kekse zum Beispiel bei Zimmertemperatur bis zu acht Wochen frisch bleiben, sollte mit Creme gefülltes Gebäck nicht länger als eine Woche gelagert werden. Fettreiche Kekse wie etwa Konfekt sollten Sie stets kühl aufbewahren – eine gut verschließbare Plastikbox im Kühlschrank bietet den idealen Ort zur Lagerung. Tipp: Falls Ihre Weihnachtsplätzchen mit Schokoladenguss überzogen sind, eignet sich der Kühlschrank nicht besonders gut, da die Schokolade dort grau wird.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Weihnachten
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website