Sie sind hier: Home > Leben > Weihnachten >

Weihnachten in Mexiko: Posadas, Pinatas und Co.

Weihnachtsfest  

Weihnachten in Mexiko: Posadas, Pinatas und Co.

27.02.2014, 09:55 Uhr | jb (CF)

In anderen Ländern wird das Weihnachtsfest ruhig und besinnlich gefeiert. Nicht so in Mexiko: Weihnachten in Mexiko ist laut und bunt – mit Straßenumzügen, Feuerwerk und lustigen Spielen für die ganze Familie.

Weihnachten in Mexiko: Posadas

Wie in anderen Ländern auch ist das Weihnachtsfest in Mexiko einer der wichtigsten Feiertage. Allerdings beginnt Weihnachten in Mexiko schon am 16. Dezember mit den sogenannten Posadas.

Die neuntägige Festzeit geht bis zum 24. Dezember und symbolisiert jenen Teil der Weihnachtsgeschichte, in der Maria und Joseph vergeblich nach einer Herberge suchen. Die Herbergssuche wird in spektakulären Straßenumzügen mit Feuerwerk, Pauken und Trompeten nachgestellt.

Das zentrale Element dieser Posada-Umzüge bildet ein Schauspiel, bei dem zwei als Maria und Joseph verkleidete Personen von Tür zu Tür gehen und um Einlass bitten. Nachdem sie zweimal abgewiesen werden, werden sie beim dritten Mal mitsamt dem Umzug ins Haus gebeten, wo ein großes Fest steigt. 

Viva Piñata!

Eine Besonderheit des mexikanischen Weihnachtsfests ist der Piñata-Brauch, der den Höhepunkt der Posadas bildet. Dabei werden aus Pappmaschee angefertigte Figuren, die sogenannten Piñatas, an einem Baum aufgehängt. Sie sind mit buntem Krepppapier umwickelt und von innen mit Süßigkeiten gefüllt.

Nun ist es die Aufgabe der Kinder, die Piñatas mit verbundenen Augen mit einem Stock zu treffen und solange auf die Piñatas einzuschlagen, bis die Figur auseinanderreißt und sich ein Regen aus Süßigkeiten über die Kinder ergießt. Denn, wie in anderen Ländern auch, ist Weihnachten in Mexiko in erster Linie ein Fest für die Kinder.

Mexikanisches Weihnachtsfest

Am 24. Dezember, wenn die Posadas enden, beginnt das eigentliche Weihnachtsfest. Wie in anderen Ländern wird Heiligabend im Kreis der Familie gefeiert. Spät abends, manchmal erst nach der Mitternachtsmesse, setzen sich alle Familienmitglieder unter dem Weihnachtsbaum zusammen und genießen ein opulentes Festessen. Nicht selten wird Truthahn aufgetischt. Das Fest erreicht seinen Höhepunkt, wenn die Kinder nach Mitternacht endlich ihre Geschenke öffnen dürfen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Letzte Chance auf Schnäppchen im Sale!
bei MADELEINE
Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal