Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Hobby >

Webrahmen - eine Anleitung zum Bespannen

Handarbeiten  

Webrahmen - eine Anleitung zum Bespannen

20.02.2014, 14:22 Uhr | cp (hp)

Beim Weben werden Fäden so überkreuzt, dass ein fester Stoff entsteht. Der Schussfaden wird mit einem Hölzchen, dem Schiffchen, abwechselnd waagerecht zwischen den Kettfäden durchgeführt. Diese müssen sehr stabil sein. In der folgenden Anleitung finden Sie Tipps zum richtigen Bespannen mit Kettfäden.

Einen einfachen Webrahmen bespannen

Aus vier Latten oder Stöcken können Sie einen einfachen Webrahmen selber bauen. Das funktioniert auch ohne komplizierte Anleitung: Verbinden Sie die Enden zu einem Rechteck. Nun binden Sie die Kettfäden oben und unten am Rahmen fest und schon können Sie mit dem Weben beginnen.

Arbeiten mit einem Schulwebrahmen

Bei einem Schulwebrahmen finden Sie oben und unten Kerben am Webrahmen. Binden Sie den Anfang des Kettfadens unten links an der ersten Kerbe an. Ziehen Sie den Faden dann nach oben in die erste obere Kerbe. Anschließend ziehen Sie ihn nach rechts und durch die nächste Kerbe wieder nach unten.

Fahren Sie auf diese Weise fort, bis Sie am Ende angekommen sind. Dann legen Sie noch einmal Fäden durch jede Kerbe. Entweder ziehen Sie den Faden einfach zurück oder Sie schneiden ihn ab und beginnen noch einmal von vorne. Am Ende müssen durch jede Kerbe zwei Fäden laufen.

Schieben Sie von der Seite das Mittelstück ein. Auch dieses hat Kerben. Legen Sie die Fäden gleichmäßig in diese Kerben. Wenn Sie das Mittelstück drehen, öffnen sich die Fäden und Sie können das Schiffchen mit dem Schussfaden hindurchschieben.

Anleitung für einen Profi-Webrahmen

Bauen Sie den Webrahmen nach Anleitung auf und befestigen Sie ihn mit Klemmschrauben sicher am Tisch. Schrauben Sie den Fadenhalter fest an einen zweiten Tisch. Er muss sich genau mittig gegenüber dem Rahmen befinden. Knoten Sie den Faden am Fadenhalter fest. Führen Sie ihn dann zum ersten Schlitz des Webkamms und ziehen Sie ihn mit einer dünnen Häkelnadel als Schlaufe hindurch. Die Schlaufe legen Sie um das freie Ende des Webstocks. Das andere Ende ist am Rahmen festgebunden.

Nehmen Sie den Faden vor dem Kamm wieder auf, legen Sie ihn um den Fadenhalter und ziehen Sie eine Schlaufe durch den zweiten Schlitz im Webkamm. Die durchgezogene Schlaufe ziehen Sie wieder über den Webstock. Diesen Vorgang wiederholen Sie so lange, bis alle Schlitze am Kamm gefüllt sind.

Bevor Sie die Fäden am Fadenhalter aufschneiden, binden Sie sie mit einem Extrafaden zu einem Bündel zusammen. So geraten Sie nicht durcheinander. Drehen Sie den Webstock gemeinsam mit dem hinteren Rollbalken, sodass sich die Fäden aufwickeln. Von den Fadenpaaren, die in jedem Schlitz liegen, ziehen Sie jeweils einen heraus und fädeln ihn durch das danebenliegende Loch. Verknoten Sie das Fadenpaar am vorderen Webstock.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie Ihren Denim-Look!
bei TOM TAILOR
Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Hobby

shopping-portal