Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere >

Braunbandschabe breitet sich in Mitteleuropa aus

Afrika  

Braunbandschabe breitet sich in Mitteleuropa aus

08.07.2014, 16:07 Uhr | hm (CF)

Braunbandschabe breitet sich in Mitteleuropa aus. Die Braunschabe breitet sich auch in Europa immer mehr aus. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Die Braunschabe breitet sich auch in Europa immer mehr aus. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Die Braunbandschabe kam ursprünglich nur auf dem afrikanischen Kontinent vor. Durch den internationalen Handel hat es die afrikanische Kakerlake geschafft, sich weltweit zu verbreiten. Erfahren Sie hier mehr über den reisefreudigen Einwanderer.

Braunbandschabe reist als blinder Passagier

Die Braunbandschabe ist während der letzten 30 Jahre aus Afrika, den USA, Mittelamerika und dem Mittelmeerraum nach Mitteleuropa gelangt. Sie reist mit Nahrungsmitteltransporten, aber auch auf Möbeln und Elektrogeräten, die verschifft werden. Die weibliche Braunbandschabe klebt ihre Ootheken, Eipakete mit etwa 16 Eiern, nämliche gerne auf die Unterseite von Tischplatten oder Regalböden und in Möbelspalten, daher nennt man sie auch gern Möbelschabe.

Bislang ist die importierte Kakerlake nur in einigen mitteleuropäischen Großstädten gesichtet worden. Allerdings dürfte es nur eine Frage der Zeit sein, bis sie sich überall in Mitteleuropa ausbreitet. Sie erkennen die Braunbandschabe an ihrer gelb-braunen Farbe und der auffälligen Zeichnung.

Sie sind mit 10 bis 14 Millimetern etwa genauso groß wie die Deutsche Schabe, können aber deutlich schneller laufen. Alle Braunbandschaben haben Flügel, die weiblichen Tiere können allerdings nicht fliegen. Braunbandschabenmännchen sind hingegen versierte Flieger.

Die afrikanische Kakerlake liebt es warm und trocken

Im Gegensatz zur heimischen Kakerlake kann die Braunbandschabe mit Trockenheit sehr gut umgehen und bevorzugt eine höhere Umgebungstemperatur. Daher sind auch Computer und andere Elektrogeräte nicht vor ihr sicher.

Die Braunbandschabe ist zwar nachtaktiv, aber es ist nicht ungewöhnlich, dass sie auch tagsüber alleine auf Entdeckungstour geht. Im Gegensatz zur hiesigen Kakerlake, die ihren Lebensraum meist auf Küchen beschränkt, ist die Braunbandschabe überall in befallenen Häusern zu finden.

Am liebsten hält sie sich dort auf, wo es warm ist, beispielsweise hinter Kühlschränken oder hinter Bilderrahmen an Innenwänden. Falls Sie eine Braunbandschabe entdecken, halten Sie sich besser fern. Sie gehört zu den Schaben-Arten, die als Schädlinge für die Gesundheit gelten, da sie Krankheiten übertragen. Weitere Krankheitsüberträger sind die Deutsche Schabe, die Orientalische Schabe und die Amerikanische Schabe.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere

shopping-portal