Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere >

Rennmäuse kaufen: Tipps zur Anschaffung

Handel, Tierheim oder Züchter?  

Rennmäuse kaufen: Tipps zur Anschaffung

18.12.2014, 14:27 Uhr | tl (CF)

Rennmäuse kaufen: Tipps zur Anschaffung. Bevor Sie sich eine Rennmaus zulegen, sollten Sie genau überlegen, wem Sie das Tier abkaufen wollen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Bevor Sie sich eine Rennmaus zulegen, sollten Sie genau überlegen, wem Sie das Tier abkaufen wollen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Wer Rennmäuse kaufen möchte, steht vor einer Auswahl an Möglichkeiten: Züchter, Tierheim, Zoohandlung und Co. machen die Entscheidung schwer. Hier finden Sie wertvolle Tipps zur Anschaffung der possierlichen Nager.

Rennmäuse kaufen im Zoohandel: Schauen Sie genau hin

Die Vorteile einer Zoofachhandlung liegen auf der Hand: Sie können die Tiere meist preiswert und sofort mitnehmen sowie gleichzeitig Zubehör erwerben. Doch überwiegen in der Praxis leider oft die Nachteile: Häufig werden Rennmäuse als Haustiere im Zoohandel nicht artgerecht gehalten – es geht manchen Händlern leider mehr um den Verkauf als um den Tierschutz. Eine gute Zoohandlung erkennen Sie daran, dass die Tiere nach Geschlechtern getrennt sind, der Züchter und das Geburtsjahr der Jungtiere bekannt ist, jede Rennmaus über ausreichend Platz sowie frisches Futter und Wasser verfügt und die Terrarien mit Schlafhäuschen und Sandbädern ausgestattet sind.

Rennmäuse aus dem Tierheim kaufen

Im Tierheim können Sie Rennmäuse kaufen, die teilweise bereits zahm sind und sich auf ein neues Zuhause freuen. Die Nagetiere sind in der Regel gepflegt und gesund, können aber bereits etwas älter sein, weil sie schon länger im Tierheim leben. Achtung: Dies könnte ein Grund für Schwierigkeiten bei der späteren Vergesellschaftung mit anderen Mäusen sein. Immer wieder finden Sie hier aber auch abgegebene Jungtiere oder Babys von ungewollten Schwangerschaften, denen Sie durch den Erwerb einen großen Gefallen tun.

Rennmäuse kaufen beim Züchter: Fast immer eine gute Wahl

Es lässt sich nicht pauschal sagen, dass ein Züchter immer eindeutig die beste Wahl ist. Auch hier kann es schwarze Schafe geben. Ein verantwortungsvoller Züchter mit gutem Ruf ist aber in der Regel eine gute Adresse, da sich die Tiere hier im besten Fall fachkundiger und artgerechter Haltung ausgesetzt sehen. Einen guten Züchter erkennen Sie neben artgerechter Haltung daran, dass er Ihre Fragen fachkundig beantworten kann, einen Stammbaum seiner Tiere zur Hand hat und ihm das Wohl seiner Nager am Herzen liegt. Züchter finden Sie unter anderem im Branchenbuch, Online oder in Fachzeitschriften. Auch Tipps aus dem Bekanntenkreis oder von Tiervereinen können bei der Suche nach einem verlässlichen Züchter hilfreich sein.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
30% auf alle bereits reduzierten Artikel!
bei TOM TAILOR
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere

shopping-portal