Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr f├╝r Sie ├╝ber das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Diese zehn Gr├╝nde sprechen f├╝r die Ehe

Von t-online, cch

Aktualisiert am 18.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Hochzeit: Heiraten oder nicht? Auch gesetzliche Gr├╝nde k├Ânnen f├╝r eine Ehe sprechen.
Hochzeit: Heiraten oder nicht? Auch gesetzliche Gr├╝nde k├Ânnen f├╝r eine Ehe sprechen. (Quelle: rag─▒p ufuk vural/Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Eheleute haben einige Vorteile gegen├╝ber unverheirateten Paaren. Die Zeitschrift "Finanztest" hat diese genauer betrachtet. Welche rechtlichen Gr├╝nde demnach f├╝r eine Hochzeit sprechen, lesen Sie hier.

1. Gemeinsamer Nachname

Eheleute k├Ânnen einen gemeinsamen Nachnamen tragen; Unverheiratete hingegen nicht. Ein solcher Name kann Verbundenheit ausdr├╝cken und Au├čenstehende sehen durch ihn sofort, dass man zusammengeh├Ârt. Bekommt ein verheiratetes Paar ein Kind, so erh├Ąlt auch dieses den gemeinsamen Nachnamen. Bei Unverheirateten erh├Ąlt das Kind den Nachnamen nur eines Elternteils.

2. Kostenfreie Mitversicherung

Geringf├╝gig Besch├Ąftigte k├Ânnen sich bei ihrem Ehepartner kostenlos mit krankenversichern.

3. Anerkennung als Elternteil

Verheiratete Eltern haben automatisch das gemeinsame Sorgerecht f├╝r ihr Kind. Bei einem unverheirateten Paar hingegen liegt das Sorgerecht allein bei der Mutter ÔÇô diese muss erst eine Erkl├Ąrung abgeben, damit es auf beide Eltern ├╝bergeht. Zudem kann ein Partner ein Kind seines Ehepartners aus einer vorherigen Beziehung adoptieren.

4. Steuern sparen

Eheleute k├Ânnen sich bei der Einkommensteuer zusammen veranschlagen lassen, das Stichwort lautet "Ehegattensplitting". Verdient einer der Partner deutlich mehr als der andere kann sich das laut "Finanztest" ordentlich lohnen: Demnach kann eine Heirat j├Ąhrlich bis zu 10.000 Euro mehr verf├╝gbares Einkommen bringen. Au├čerdem muss man bei einer gemeinsamen Steuererkl├Ąrung eben nur eine machen. Das spart Zeit.

5. Niedrigere Schenkung- und Erbschaftsteuer

Und wo wir gerade schon beim Thema Steuern sind: Eine Eheschlie├čung ist auch f├╝r die Schenkung- und Erbschaftsteuer relevant. Schenken oder vererben sich Verheiratete etwas, gilt f├╝r sie ein steuerlicher Freibetrag von 500.000 Euro. Es handelt sich dabei um den h├Âchstm├Âglichen Freibetrag. Wird er ├╝berschritten, gelten f├╝r verheiratete Paare zudem niedrigere Steuers├Ątze als f├╝r Unverheiratete (je nach H├Âhe der Schenkung zwischen sieben und 30 Prozent anstatt zwischen 30 und 50 Prozent).

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Lautes Schweigen: Bundesliga gratuliert Leipzig nicht
Einsamer Gewinner: Leipzigs Trainer Domenico Tedesco mit dem DFB-Pokal.


6. Automatischer Erbe

Ehepartner sind nach dem Tod ihres Partners erbberechtigt (neben den gemeinsamen Kindern oder bei Kinderlosen den Eltern). Bei unverheirateten Paaren geht der L├Ąngerlebende unter Umst├Ąnden leer aus: n├Ąmlich dann, wenn der Partner nicht in einem Testament bedacht wurde.

7. Hinterbliebenenschutz f├╝r Ehepartner

Wenn einer der Ehepartner stirbt, erh├Ąlt der andere unter Umst├Ąnden eine Witwen- beziehungsweise Witwerrente.

8. Gehaltszuschl├Ąge f├╝r Beamte

In manchen Bundesl├Ąndern erhalten Beamte laut "Finanztest" einen Gehaltszuschlag, wenn sie verheiratet sind.

9. Auskunftsberechtigung im Krankenhaus

F├╝r Unverheiratete ist es manchmal schwer, im Krankenhaus bei einer Krankheit oder einem Unfall ihres Partners Auskunft zu erhalten. Als Ehepartner hat man dieses Problem nicht ÔÇô denn nach der Hochzeit z├Ąhlt der oder die Angetraute zu den Angeh├Ârigen.

Weitere Artikel

Alle Ehejubil├Ąen
Wie hei├čen die Hochzeitstage und was bedeuten sie?
Hochzeitspaar am Strand

Ursprung und Bedeutung
Ehering rechts oder links: An welcher Hand tr├Ągt man ihn?
Ehering wird angesteckt: Nicht immer wird er an der rechten Hand getragen.

Bundesweite Statistik
Das ist die Scheidungshauptstadt Deutschlands
Leverkusen: Die nordrhein-westf├Ąlische Stadt ist Scheidungshochburg 2019.


10. Und nat├╝rlich: Liebe

Bei all den rechtlichen und steuerlichen Vorteilen sollte doch der Hauptgrund einer Eheschlie├čung nicht vergessen werden: Liebe.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Einkommen
Ratgeber

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website