HomeLebenFamilieFreizeitHaustiere

Diese Rassekatzen erobern jetzt die Wohnzimmer


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextKreml äußert sich zu ScheinreferendenSymbolbild für einen TextAnwohnerparken wird drastisch teurerSymbolbild für einen TextEx-Bayern-Profi: Haus beschlagnahmtSymbolbild für einen TextShakira drohen acht Jahre HaftSymbolbild für einen TextSchwarzenegger besucht SöderSymbolbild für einen TextDeutscher Boxer mit Ansage an WeltmeisterSymbolbild für einen TextRewe ruft Würstchen zurückSymbolbild für einen TextNeues Profilbild von Charles überraschtSymbolbild für einen TextAndre Agassis Ex-Frau über Steffi GrafSymbolbild für einen TextHerzogin Kate in knalligem OutfitSymbolbild für einen TextBankomat gesprengt: Polizei sammelt GeldSymbolbild für einen Watson TeaserMeghan von Queen zurechtgewiesenSymbolbild für einen TextDampflok bis ICE – Faszination Eisenbahn

Diese Rassekatzen erobern jetzt die Wohnzimmer

Von dpa-tmn
Aktualisiert am 08.05.2017Lesedauer: 1 Min.
Eine Bengalkatze im Garten
Eine Bengalkatze im Garten (Quelle: Seregraff/Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Sie blinzeln von Balkonen und bevölkern Wohnungen: Mehr als zehn Millionen Katzen soll es in deutschen Haushalten geben, darunter auch solche mit Stammbaum. Doch woran erkennt man einen seriösen Züchter, und was sind die Trends?

Bei Rassekatzen liegen derzeit Arten im Trend, die Wildtieren möglichst ähnlich sehen. Dazu gehörten Bengalkatzen, die aus einer Kreuzung mit der asiatischen Leopardkatze entstanden, sagte Jeanette Glawion vom Berliner Felina e.V. Sie ist eine der Organisatoren einer Internationalen Rassekatzen-Ausstellung in Erfurt.

"Bengalkatzen sind im Kommen", stellte Glawion fest. Ebenso gehöre die Maine Coon oder auch amerikanische Waldkatze in diese Gruppe. Wie bei Hunden gebe es bei Rassekatzen gewisse Modeerscheinungen. Das ändere aber nichts daran, dass klassische Arten wie Perser, Britisch Kurzhaar oder Siam nach wie vor weit verbreitet seien.

Rassekatzen: Bengalen und Maine Coon liegen im Trend
Arten wie die Bengalkatze liegen derzeit bei Rassekatzen im Trend. (Quelle: Florian Schuh/dpa-tmn)
Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Wladimir Putin mit Dmitri Medwedew: Russland führt den Krieg im Notfall noch Jahre weiter, warnt Historiker Jörg Baberowski.
"Auf diesen Moment wartet Putin"

Die negativen Seiten des Trends

Den Züchtern bereite Sorge, dass viele Tiere aus illegalen Aufzuchten kämen. "Schwarzzüchter sind ein ganz großes Problem", sagte Glawion. Weil sie bestimmte Gesundheitstests bei ihren Tieren nicht machten, könnten sich Krankheiten in den Rassen ausbreiten. Seriöse Züchter wiesen nicht nur die Testergebnisse und Impfpässe bei ihren Tieren mit Stammbaum vor, sondern informierten Katzenfreunde auch über die Besonderheiten und Bedürfnisse der einzelnen Rassen oder über die Eltern der Tiere.

Nach Angaben der Tierschutzorganisation Peta leben in deutschen Haushalten etwa 13 Millionen Katzen. Die Organisation kritisiert die Zucht, weil es dadurch noch mehr Katzen als ohnehin schon gebe. Jährlich würden Zehntausende Tiere in Tierheimen abgegeben oder einfach ausgesetzt.

Rassekatzen: Bengalen und Maine Coon liegen im Trend
Rassekatzen: Bengalen und Maine Coon liegen im Trend (Quelle: Andrea Warnecke/dpa-tmn)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ratgeber
Briefportochinesisches HoroskopGlückwünsche zur GeburtJugendschutzgesetz Kindergeld AuszahlungstermineTag der Arbeit

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website