Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere >

Freigängerkatzen: Tiere sollten nicht unkastriert nach draußen

Steigende Temperaturen  

Darauf sollten Besitzer von Freigängerkatzen jetzt achten

01.03.2021, 14:27 Uhr | dpa-tmn

Freigängerkatzen: Tiere sollten nicht unkastriert nach draußen. Freigängerkatze: Ist der Stubentiger täglich draußen unterwegs, sollte er am besten kastriert werden. (Quelle: Getty Images/Nils Jacobi)

Freigängerkatze: Ist der Stubentiger täglich draußen unterwegs, sollte er am besten kastriert werden. (Quelle: Nils Jacobi/Getty Images)

Nach dem Winter ist bei vielen Tieren Paarungszeit. Wer unerwünschten Katzen-Nachwuchs verhindern will, sorgt daher vor. Ab wann sollten die Stubentiger kastriert werden?

Ist die Katze täglich draußen unterwegs, sollte sie am besten kastriert werden. Dazu rät die Tierschutzorganisation Vier Pfoten und weist auf viele Streunerkatzen hin. Diese sind Wind und Wetter sowie einer unsicheren Ernährungssituation ausgesetzt und sterben meist früh an unbehandelten Krankheiten.

Katzen können schon im jungen Alter Nachwuchs bekommen

Je früher kastriert wird, desto besser, denn weibliche Katzen können schon nach vier bis fünf Monaten geschlechtsreif sein, Kater kurze Zeit später. Zwei- bis dreimal im Jahr sind Katzenweibchen für zwei bis zehn Tage in der Lage, schwanger zu werden.

Mit einer Kastration werden die Tiere unfruchtbar gemacht, Katzen können dann nicht mehr schwanger werden und Kater keinen Nachwuchs mehr zeugen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa-tmn

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere

shopping-portal