• Home
  • Leben
  • Familie
  • Familienleben
  • Ostern
  • Karsamstag oder Ostersamstag – das ist der Unterschied


Nachrichten
Ratgeber-Artikel

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Karsamstag oder Ostersamstag? Das ist der Unterschied

  • Silke Ahrens
Von Silke Ahrens

Aktualisiert am 15.04.2022Lesedauer: 2 Min.
Tag vor Ostersonntag: Ist es Karsamstag oder Ostersamstag?
Tag vor Ostersonntag: Ist es Karsamstag oder Ostersamstag? (Quelle: Marianna Ivanenko/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchocknachricht für DFB-GegnerSymbolbild für einen TextNeue Erkenntnisse über US-SchützenSymbolbild für einen TextTennis: Das ist Marias Halbfinal-GegnerinSymbolbild für einen TextTrump erwägt wohl BlitzkandidaturSymbolbild für einen TextBahn: Brandbrief von MitarbeiternSymbolbild für einen TextSportmoderatorin stirbt mit 47 JahrenSymbolbild für einen TextNicky Hilton ist Mutter gewordenSymbolbild für einen TextSpanische Königin hat CoronaSymbolbild für einen TextRubel verliert deutlich an WertSymbolbild für einen TextWilliams' Witwe enthüllt DetailsSymbolbild für einen TextFrau uriniert neben Gleis: Hand gebrochenSymbolbild für einen Watson TeaserFC Bayern vor nächstem Transfer-HammerSymbolbild für einen TextSpielen Sie das Spiel der Könige

Was folgt auf Karfreitag? Für die einen ist es Karsamstag, andere sprechen von Ostersamstag – doch was ist richtig und worin unterscheiden sich die beiden Tage?

Am Ostersonntag feiern Christen die Auferstehung Jesu Christi. Doch wie lautet die korrekte Bezeichnung fĂĽr den Tag davor?


Wissenswertes zum Osterfest

Das jährliche Osterfest ist im Christentum der Auferstehung Jesu Christi gewidmet, der nach dem Neuen Testament als Sohn Gottes drei Tage nach seiner Kreuzigung wieder auferstanden sein soll. Ostern ist der Beginn der fünfzigtägigen "österlichen Freudenzeit", die bis Pfingsten andauert. Die Wiederauferstehung und die Überwindung des Todes gilt im Christentum als Symbol göttlicher Macht und ewigen Lebens.
Das seit vielen Jahrhunderten an Ostern entzündete Feuer soll ein gesegnetes Feuer sein, welches als Symbol für die Wiederauferstehung Jesu Christi gilt. Ein Pfarrer oder Priester entzündet am Feuer eine Osterkerze und trägt sie als Zeichen des ewigen Lebens in die Kirche. Vielerorts dient das Osterfeuer aber auch dazu, den Winter zu vertreiben und die Sommersonne zu begrüßen. Auch Hexen und böse Geister sollen durch das Feuer verbannt werden.
+6

Unterschied: Karsamstag und Ostersamstag

Jedes Jahr am Freitag vor Ostern ist Karfreitag. Der Tag liegt zwischen Gründonnerstag und Karsamstag. Der Karsamstag ist wiederum der Samstag vor Ostersonntag und beschließt die Karwoche. Denn an diesem Tag ist Jesus noch nicht auferstanden – nach der Kreuzigung am Karfreitag liegt er im Grab. Karsamstag gilt demnach als Tag der Grabesruhe.

Er ist daher nicht zu verwechseln mit dem Ostersamstag. Der Ostersamstag bezeichnet den Samstag eine Woche nach Ostern. Er ist der Tag vor dem Weißen Sonntag, der Sonntag nach Ostern, mit dem die sogenannte Osteroktav – also die Osterwoche – endet.

Bedeutung von Karsamstag

Karsamstag: Es wird an das Leiden und den Tod Jesu erinnert.
Karsamstag: Es wird an das Leiden und den Tod Jesu erinnert. (Quelle: Maria Marganingsih/getty-images-bilder)
ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Spektakel auf Court Nr.1 – Maria steht im Halbfinale
Tatjana Maria: Die Oberschwäbin steht im Halbfinale von Wimbledon.


Karsamstag wird auch als "stiller Samstag" oder "Karsonnabend" bezeichnet. Es ist jedoch kein Feiertag und die an Karfreitag geschlossenen Geschäfte haben an diesem Tag wieder geöffnet. Karsamstag ist der letzte Tag der Karwoche und der zweite Tag des in der katholischen Kirche sogenannten österlichen Triduums – also der "drei heiligen Tage" vom Letzten Abendmahl am Gründonnerstag bis zum Ostersonntag.

Der Name Karsamstag leitet sich vom althochdeutschen Wort "kara" ab, was Trauer, Kummer oder Wehklage bedeutet. An diesem Tag findet keine Eucharistiefeier statt, das heißt es wird keine Kommunion gespendet. Die Altäre in den Kirchen sind nicht mit Kerzen oder Blumen geschmückt und es werden höchstens Trauermetten gebetet. Laut dem Markusevangelium hielten Maria und Maria aus Magdala an diesem Tag die Sabbatruhe ein und es war ein Tag der Trauer, Furcht und Hoffnungslosigkeit für die Jünger Jesu.

Das Osterfest wird mit der Osternacht – der Nacht von Karsamstag auf Ostersonntag – eingeläutet. Oft werden dabei Osterfeuer entzündet und Gottesdienste gefeiert.

Ende der Fastenzeit

Mit dem Karsamstag endet auch die Fastenzeit. Von Aschermittwoch bis Karsamstag haben viele Gläubige beispielsweise auf Fleisch, Alkohol, Zigaretten oder Süßigkeiten verzichtet. Das Fasten geschieht nach dem Vorbild Jesu. Dieser verbrachte vor seinem öffentlichen Auftreten 40 Tage fastend in der Wüste, so eine biblische Erzählung.

Allerdings wird bei der Fastendauer heutzutage ein wenig getrickst. Sie ist symbolisch und geht eben auf die biblischen Fastentage Jesu zurück. Man rechnet: Aschermittwoch bis Gründonnerstag minus die Sonntage, an denen nämlich nicht gefastet werden muss. Das ergibt aber nur 38 Tage. Um auf 40 Tage zu kommen, zählt man noch die Fastentage Karfreitag und Karsamstag dazu – obwohl die aus kirchlicher Sicht eigentlich schon zu Ostern gehören.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ratgeber
Briefportochinesisches HoroskopGlĂĽckwĂĽnsche zur GeburtJugendschutzgesetz Kindergeld AuszahlungstermineTag der Arbeit

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website