Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeLebenFamilieKleinkind

Wenn Kinder nicht alleine spielen: Tipps


Wenn Kinder nicht alleine spielen: Tipps

jk (CF)

Aktualisiert am 27.05.2013Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Alleine Spielen muss langsam erlernt werden
Alleine Spielen muss langsam erlernt werden (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEx-Formel-1-Pilot ist totSymbolbild für einen TextStalingrad-Rede: Putin droht DeutschlandSymbolbild für einen TextDax geht durch die DeckeSymbolbild für einen TextSkistar teilt beunruhigendes FotoSymbolbild für einen Text"Bergdoktor": Nichts ist, wie es mal warSymbolbild für einen TextGasspeicher: Gute NachrichtenSymbolbild für einen TextPamela Anderson posiert komplett nacktSymbolbild für einen TextFirma will ausgestorbenen Vogel klonenSymbolbild für einen TextBayern verliert Neuschwanstein-ProzessSymbolbild für einen TextBerlin: Grüne rutschen in Umfrage abSymbolbild für einen TextSender streicht Folge von SchlagershowSymbolbild für einen Watson TeaserHeidi Klum überrascht mit Baby-AnsageSymbolbild für einen TextNiedliche Küken züchten - jetzt spielen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Viele Eltern wünschen sich, dass ihre Kinder auch mal alleine spielen und nicht ständig Aufmerksamkeit einfordern. Bereits im Kindergartenalter können sich Heranwachsende konzentriert beschäftigen, sogar Babys sind dazu in der Lage. Mit folgenden Tipps können Eltern ihren Nachwuchs zu mehr Selbstbeschäftigung motivieren.

Warum Kinder nicht alleine spielen wollen

Manchen Kindern fällt es schwer, sich zu beschäftigen, weil sie unter Trennungsängsten leiden. Sie wollen sich auf ihre Eltern verlassen, zu viele unerwartete Ereignisse machen ihnen Angst. Kinderärztin Dr. Andrea Schmelz vom Fachportal "elternwissen.com" gibt den Tipp, eine klare Struktur für den Tag einzuführen.

Tag strukturieren


Das gehört zu einer glücklichen Kindheit

Kinder sollen Kinder sein dürfen. Dazu gehören Geschrei, Getrampel, Lachen, Weinen, Toben – das darf man nie vergessen. Und Kinder machen Arbeit – wichtig sind deshalb durchdachte Erziehungsziele, die Integration der Kinder in den Alltag, Unterstützung und Beistand bei der psychischen Entwicklung und ein Gefühl für die Bedürfnisse von Mitmenschen.
Regelmäßige Familienausflüge sind ein Muss: Wir stellen Ihnen die schönste Unternehmungen in Wuppertal mit Kind vor.
+5

Nach der Schule und dem Mittagessen werden beispielsweise die Hausaufgaben erledigt und der Rucksack für den nächsten Tag vorbereitet. Danach haben Kinder Freizeit. Ob sie diese nutzen, indem sie alleine spielen oder sich mit Freunden treffen, ändert sich häufig je nach Entwicklungsstufe und momentaner Laune.

eltern.t-online.de: Kinder sollten lernen alleine zu spielen

Verhalten beobachten

In manchen Fällen fehlt Kindern aber auch der soziale Anschluss. Ebenso können Konzentrationsstörungen eine mögliche Ursache dafür sein, dass ein Kind nicht alleine spielen will. Sie sollten das Verhalten Ihres Kindes möglichst genau über einen längeren Zeitraum beobachten, um es zu ergründen. (Mit einer sicheren Bindung tut auch die Trennung nicht so weh)

Alleine spielen: Ab wann möglich?

Bereits Babys können sich für wenige Minuten selbst beschäftigen. Voraussetzung ist, dass etwas ihre Aufmerksamkeit so stark fesselt, dass sie Hunger, Durst, Müdigkeit und Langeweile für eine Weile vergessen. Sobald die Kleinen das zweite Lebensjahr erreichen, können sie etwa 30 Minuten konzentriert alleine spielen.

Selbständigkeit lernen

Mit zunehmendem Alter verlängert sich normalerweise die Selbstständigkeit. Klammern die Kleinen zu sehr, müssen sie erfahren, dass die Trennung von der Bezugsperson ohne negative Folgen bleibt. (Ab wann können Kinder allein reisen?)

Tipp: Bleiben Sie in Sichtkontakt oder Hörweite und demonstrieren Sie, dass es bei Fragen oder Problemen jederzeit einen Ansprechpartner in Ihnen hat. Dehnen sie die Zeit, in der Ihr Kind alleine spielen soll, nur langsam aus.

Tipps für mehr Selbstständigkeit

Führen Sie feste Zeiten für gemeinsame Aktivitäten ein, und solche, in denen sich das Kind selbst beschäftigen soll. Ruhe und Gelassenheit sind nötig, um sich auf eine Tätigkeit zu konzentrieren und ins Spiel zu vertiefen. Dr. Schmelz rät daher, Unterbrechungen und Einmischungen zu vermeiden.

Tipp: Bieten Sie Ihrem Kind einfache, aber anregende Spielzeuge wie Bauklötze und Autos an, mit denen es sich ohne fremde Hilfe beschäftigen kann.

Bei schwierigen Aufgaben helfen

Bei schwierigen Spielen dürfen Sie Anleitung und Starthilfe geben, damit das Kind nicht zu schnell die Lust verliert. Ermunterungen wie "Jetzt bist du dran" können helfen. Überhöhte Erwartungen und das Einfordern von Kreativität führen hingegen nicht zum gewünschten Ergebnis. Durch Spielen mit Freunden wird die soziale Intelligenz schon in jungen Jahren gefördert. (Altersgerechte Erwartungen - Was kann mein Kind in mit welchem Alter?)

Ein Tipp für alle, die mal durchatmen wollen: Wenn Sie sich mit anderen Eltern bei der Aufsicht abwechseln, können sich die Kinder austoben, ohne dass Sie ständig dabei sein müssen. Wird der Bewegungsdrang ausreichend befriedigt, kommt dies dem selbstständigen Spielen zugute.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ratgeber
Briefportochinesisches HoroskopGlückwünsche zur GeburtJugendschutzgesetz Kindergeld AuszahlungstermineTag der Arbeit

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website