Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Kleinkind >

Aldi: Rückruf für "Playland Weichpuppe" - Erstickungsgefahr

Erstickungsgefahr  

Aldi ruft "Playland Weichpuppe" zurück

23.03.2017, 17:20 Uhr | cch

Aldi: Rückruf für "Playland Weichpuppe" - Erstickungsgefahr . Verschiedene Ausführungen der "Playland Weichpuppe". (Quelle: Aldi Süd/U. Leinss GmbH)

Verschiedene Ausführungen der "Playland Weichpuppe" werden von Aldi Süd zurückgerufen (Quelle: Aldi Süd/U. Leinss GmbH)

Der Discounter Aldi Nord ruft das Produkt "Playland Weichpuppe" des Lieferanten U. Leinss GmbH zurück. Es bestehe Erstickungsgefahr.

Die Puppen wurden seit vergangenem Montag bei Aldi Nord verkauft. Nun wurden sie vom Discounter zurückgerufen. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass sich Kleinteile der "Playland Weichpuppe" lösen und verschluckt werden, heißt es in einer Mitteilung. "Infolgedessen besteht Erstickungsgefahr." Von der weiteren Verwendung der Puppen wird abgeraten.

Kunden können die Playland Weichpuppe, EAN 29014590, in allen Aldi-Nord-Filialen zurückgeben. Der Kaufpreis wird zurückerstattet. Die Puppen wurden aus dem Verkauf genommen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Kleinkind

shopping-portal