t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeLebenLiebeBeziehung

Orgasmus: Darum täuschen Frauen ihren Höhepunkt vor


Eigennütziger als gedacht
Warum Frauen ihren Höhepunkt vortäuschen

stw

Aktualisiert am 26.03.2014Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Orgasmus: Mehr als 80 Prozent der Damen inszenieren regelmäßig ihren eigenen Höhepunkt.Vergrößern des Bildes
Von wegen nur für den Mann: Frauen täuschen ihren Höhepunkt auch aus eigennützigen Gründen vor. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)

Meg Ryan machte es im Kultfilm "Harry und Sally" vor: Auch im wahren Leben inszenieren viele Frauen regelmäßig ihren Höhepunkt. Laut der Deutschen Gesellschaft für Sexualforschung (DGfS) sind es sogar mehr als 80 Prozent der Damen. Eine aktuelle US-Studie, die im "Journal of Sexual Archives" erschienen ist, hat sich jetzt mit der Frage beschäftigt, warum das so ist.

Laut DGfS kommen 80 Prozent der Männer beim Sex regelmäßig zum Orgasmus. Bei den Frauen sind es gerade einmal 33 Prozent. Doch täuschen Frauen ihren Höhepunkt nur vor, um ihren Partner nicht zu verletzen? Die Studie unter dem Namen "The Faking Orgasm Scale for Women: Psychometric Properties" (zu deutsch: Die Fake-Orgasmus-Skala für Frauen: Psychometrische Eigenschaften) liefert zu dieser Fragen einen ganz neuen und überraschenden Ansatz: Demnach handeln viele Frauen eigennütziger als bisher gedacht.

Frauen sind eigennütziger als gedacht

Um dem "Fake-Orgasmus" genauer auf den Grund zu gehen, befragten Forscher der Temple University und des Kenyon College in Philadelphia 481 heterosexuelle Frauen im Alter von 20 Jahren. Die Probandinnen waren alle sexuell aktiv, aber nicht in einer festen Beziehung. Alle Frauen sollten verschiedene Faktoren benennen, die sie dazu bringen, ihrem Sexpartner einen Orgasmus vorzutäuschen.

Das Ergebnis: Zwar täuscht die Mehrheit der Frauen tatsächlich den Höhepunkt vor, um die Gefühle des Mannes nicht zu verletzen. Doch viel überraschender: Viele Frauen inszenieren ihren Orgasmus eher, um die eigene Lust zu steigern, als den Sex einfach hinter sich zu bringen. "Erstmals gibt es einen Beweis, dass Frauen Orgasmen aus eigennützigen Gründen vortäuschen", sagt Erin Cooper, eine der Autorin der Studie.

Frauen können ihre sexuellen Erfahrungen verbessern

Cooper gibt zudem zu bedenken, dass die Entscheidung, einen Orgasmus aus diesem Grund vorzuspielen, nichts mit dem Sexpartner und seiner sexuellen Erfahrung zu tu hat. Sie sieht es eher als eine Art Strategie, die Frauen nutzen können, um ihre eigenen sexuellen Erfahrungen zu verbessern.

Nicht jede Frau ist sexuell unzufrieden

Zusammenfassend deuten die Ergebnisse der Studie daraufhin, dass Frauen ihren Orgasmus vortäuschen, um anschließend ein positives Gefühl zu haben als einfach nur ein negatives Gefühl zu vermeiden. Daraus könne man jedoch nicht schließen, dass jede Frau, die ihren Höhepunkt vortäuscht, sexuell unzufrieden ist.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Themen



TelekomCo2 Neutrale Website