• Home
  • Leben
  • Liebe
  • Sex
  • Verh├╝tung
  • Kastration - M├Âglichkeiten und Risiken


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextRussland zahlt f├Ąllige Zinsschulden nichtSymbolbild f├╝r einen TextG7-Foto ohne Scholz: S├Âder ├Ąu├čert sichSymbolbild f├╝r einen TextFC Bayern gibt Man├ęs Nummer bekanntSymbolbild f├╝r einen TextTV-Star wird zweimal wiederbelebtSymbolbild f├╝r einen TextNationalspieler tritt gegen Ex-Trainer nach Symbolbild f├╝r einen TextHaus in Birmingham explodiertSymbolbild f├╝r ein VideoG7: Warum schon wieder in Bayern?Symbolbild f├╝r einen TextSalzgitter: Mord-Verd├Ąchtiger in PsychiatrieSymbolbild f├╝r einen TextT├╝rkei: 200 Festnahmen bei "Pride Parade"Symbolbild f├╝r einen TextJanina Uhse teilt neues Foto als MutterSymbolbild f├╝r einen Text50-Mio-Transfer in England vor AbschlussSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL-Moderatorin verk├╝ndet neuen JobSymbolbild f├╝r einen TextJetzt testen: Was f├╝r ein Herrscher sind Sie?

Kastration: M├Âglichkeiten und Risiken

cw (CF)

Aktualisiert am 17.02.2012Lesedauer: 1 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bei manchen Erkrankungen und Indikationen besteht die M├Âglichkeit einer Kastration, die jedoch mit einigen Risiken und Nebenwirkungen verbunden ist. Anders als bei der Sterilisation, bei der lediglich der Eileiter bzw. der Samenleiter durchtrennt wird, werden die Keimdr├╝sen, also die Eierst├Âcke oder Hoden, in diesem Fall komplett entfernt oder au├čer Gefecht gesetzt.

Wann besteht die M├Âglichkeit einer Kastration?

Aufgrund der Risiken ist eine Kastration nur in seltenen F├Ąllen indiziert. Das sind meistens Krebserkrankungen der betreffenden Organe oder auch Zysten. Fr├╝her wurden Knaben kastriert, um ihre hohe Singstimme zu erhalten, und in manchen Kulturen gibt es auch heute noch derartige Praktiken, meist aus religi├Âsen Motiven.


Verh├╝tungsmethoden im ├ťberblick

Das wohl bekannteste Verh├╝tungsmittel ist das Kondom. F├╝r Personen, die mit einem oder wechselnden Partnern Geschlechtsverkehr haben, ist das Kondom ideal. Es sch├╝tzt sowohl vor einer Schwangerschaft als auch vor sexuell ├╝bertragbaren Krankheiten wie AIDS.
Die Anti-Baby-Pille sch├╝tzt Frauen seit den 1960er Jahren vor ungewollter Schwangerschaft. Die Pille enth├Ąlt Hormone, welche einerseits den Eisprung hemmen und eine Befruchtung unm├Âglich machen. Andererseits ver├Ąndern die in der Pille enthaltenen Hormone den Schleim in der Geb├Ąrmutter, so dass Spermien nicht eindringen k├Ânnen. Die Pille gilt als eines der sichersten Verh├╝tungsmittel.
+6

Aktuell wird die chemische Kastration sexuell motivierter Straft├Ąter diskutiert, die jedoch nur in einigen L├Ąndern praktiziert wird und die Einwilligung des Betroffenen voraussetzt. Bei Transsexuellen ist die Methode Teil der Geschlechtsumwandlung. Zur Verh├╝tung wird sie beim Menschen nicht angewendet.

Risiken einer Kastration

Es bestehen mehrere M├Âglichkeiten, um die Funktion der Keimdr├╝sen au├čer Kraft zu setzen. Neben der operativen Entfernung der Organe kann dies auch durch Hormone oder R├Ântgenstrahlen geschehen. Risiken sind unter anderem der v├Âllige Verlust der Libido, das hei├čt des sexuellen Interesses, sowie Antriebsarmut bis hin zu schweren Depressionen. Da es sich um einen erheblichen Eingriff in den Hormonhaushalt handelt, k├Ânnen damit auch weitere unangenehme Begleiterscheinungen einhergehen. Zudem sind Ver├Ąnderungen der Behaarung und der ├Ąu├čerlich sichtbaren Geschlechtsmerkmale m├Âglich.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
So messen Sie die Gr├Â├če Ihres Penis richtig
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz
Ratgeber
Altersunterschied BeziehungEhering welche HandfremdgehenHochzeitstageHochzeitstage BedeutungPartnersuche ab 50Pille DurchfallSwingerclubVerh├╝tungsring

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website