• Home
  • Leben
  • Reisen
  • Europa
  • Island
  • F├╝nf skurrile Faken ├╝ber Island: Nachnamen, Elfen und Bier


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextTod mit 40: Moderatorin erliegt KrankheitSymbolbild f├╝r einen TextScholz erntet Shitstorm nach PKSymbolbild f├╝r einen TextRKI: Inzidenz steigt deutlich anSymbolbild f├╝r einen TextSpuck-Eklat in WimbledonSymbolbild f├╝r einen Text20 Jahre Haft f├╝r Ghislaine MaxwellSymbolbild f├╝r einen TextMann legt abgetrennten Kopf vor GerichtSymbolbild f├╝r einen TextSerena Williams scheitert dramatischSymbolbild f├╝r einen TextEurojackpot: Die aktuellen GewinnzahlenSymbolbild f├╝r einen TextGr├╝nen-Politikerin stirbt nach RadunfallSymbolbild f├╝r einen TextEx-Bayern-Profi will zu PSGSymbolbild f├╝r einen TextBoateng k├╝ndigt Karriereende anSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserARD-Gast mit SchreckensprognoseSymbolbild f├╝r einen TextDieses St├Ądteaufbauspiel wird Sie fesseln

F├╝nf skurrile Fakten ├╝ber Island

Markus Roman

Aktualisiert am 04.07.2016Lesedauer: 2 Min.
Geysire sieht man auf Island h├Ąufig.
Geysire sieht man auf Island h├Ąufig. (Quelle: alimdi/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Island ist das ├ťberraschungsteam der EM, trotz des Viertelfinal-Aus gegen Frankreich. Doch warum enden eigentlich die Namen aller Nationalspieler - und des Trainers - auf "-son"? Das ist nur eine skurrile Besonderheit des Lande. Wir haben f├╝nf ungew├Âhnliche Fakten ├╝ber Island zusammengestellt.

1. Nachnamen: Entweder "-son" oder "-dottir"

In Island gilt nicht das ├╝bliche Familennamensystem westlicher Staaten, sondern hier sind die Elternteile namensgebend. In der Regel bildet sich der isl├Ąndische Nachname aus dem Vornamen des Vaters (seltener der Mutter) und dem Anh├Ąngsel "-son" (Sohn, f├╝r Jungen) oder "-dottir" (Tochter, f├╝r M├Ądchen). Praktisches Beispiel aus dem deutschen Nationalteam: Mats Hummels w├Ąre als Isl├Ąnder Mats Hermannson. F├╝r zugelassene Vornamen gibt es in Island ├╝brigens eine offizielle Liste. Neue Vorschl├Ąge muss ein Benennungskomitee genehmigen.

2. Freie Fahrt f├╝r Elfenwesen

F├╝r eine Baugenehmigung muss in Island immer gepr├╝ft werden, ob dabei Kulturgut besch├Ądigt wird. Dazu geh├Âren auch etwa Felsen, die im Volksmund als "von Elfen bewohnt" angesehen werden. Das ist etwa der Fall, wenn es M├Ąrchen oder traditionell ├╝berlieferte Geschichten ├╝ber diese Orte gibt. In solchen F├Ąllen erstellen externe Berater Gutachten, ob ein Bau zul├Ąssig ist. In den deutschen Medien erlangte die 2015 verstorbene Erla Stef├ínsd├│ttir als eine solche "Elfenbeauftragte" eine gewisse Bekanntheit.

3. 74 Jahre war hier Bier verboten

├ähnlich wie in den USA gab es in Island Anfang des 20. Jahrhunderts die Prohibition. Ab 1915 war Alkohol verboten. 1935 wurde der Bann zwar gro├čteils aufgehoben, doch Bier mit mehr als 2,25 Prozent Alkohol blieb verboten. Erst am 1. M├Ąrz 1989 fiel diese Einschr├Ąnkung. Seitdem feiert Island am 1. M├Ąrz jeden Jahres den "Tag des Bieres".

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Zeugin: Trump schmiss aus Wut Teller mit Essen an die Wand
Hutchinson im Untersuchungsausschuss: Trump streitet ihre Vorw├╝rfe ab, doch w├╝rde er es auch unter Eid tun?


4. Keine Chance f├╝r Fastfood

Island geh├Ârt zu den wenigen L├Ąndern der Welt, in denen es kein McDonalds gibt. Im Gegensatz zu Bier gibt es hier aber keinen rechtlichen, sondern einen wirtschaftlichen Hintergrund. Die Kosten f├╝r den Import vieler Produkte waren zu hoch, der Absatz zu gering. Die globale Finanzkrise versch├Ąrfte diese Lage noch. 2009 verlie├č das Unternehmen nach 16 Jahren die Insel wieder und schloss seine Restaurants. Einige Isl├Ąnder scheinen die Kette aber doch zu vermissen: Eine Webcam beobachtet seit 2009 den letzten McDonalds-Burger der Insel.

5. Fu├čball ja, Boxen nein

In verschiedenen globalen Auswertungen wie dem Global Peace Index oder der Health Riskmap gilt Island regelm├Ą├čig als eines der sichersten und friedlichsten L├Ąnder. Irgendwie passt dazu, dass der Boxsport auf der Insel seit 1956 verboten ist. Seit 2002 sind Amateurk├Ąmpfe zwar wieder zugelassen, Profi-Boxen allerdings ist bis heute verboten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
FrankreichIslandMats Hummels
Ratgeber

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website