Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr fĂŒr Sie ĂŒber das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Hier liegt der höchste Punkt der Erde

Von t-online, sms

Aktualisiert am 14.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Blick auf den Chimborazo: Er ist nicht der höchste Berg, wohl aber der höchste Punkt der Welt.
Blick auf den Chimborazo: Er ist nicht der höchste Berg, wohl aber der höchste Punkt der Welt. (Quelle: VW Pics/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen Text9-Euro-Ticket sorgt bei Bahn fĂŒr ProblemeSymbolbild fĂŒr einen TextSelenskyj: Hohe Verluste im OstenSymbolbild fĂŒr einen TextKinderleiche aus Donau geborgenSymbolbild fĂŒr einen TextBald US-Soldaten in Kiew?Symbolbild fĂŒr einen TextNeuer Wirbel um Frankfurts BĂŒrgermeisterSymbolbild fĂŒr einen TextAuf diesen Handys lĂ€uft WhatsApp ausSymbolbild fĂŒr einen TextBeziehungs-Aus bei "Höhle der Löwen"-StarSymbolbild fĂŒr einen Text20-JĂ€hriger verstirbt bei MarathonSymbolbild fĂŒr einen TextDieses Handy wechselt seine FarbeSymbolbild fĂŒr einen TextSarah Engels: TrĂ€nen im FamilienurlaubSymbolbild fĂŒr einen Watson Teaser"Let's Dance"-Jurorin platzt nach Finale der Kragen

Dass der Mount Everest der höchste Berg der Welt ist, ist wohl weithin bekannt. Dass er jedoch nicht gleichzeitig der höchste Punkt der Erde ist, wird ĂŒberraschen. Denn der liegt ganz woanders.

Der grĂ¶ĂŸte Berg der Erde ist der Mount Everest, das weiß doch jedes Kind. Aber liegt auf seinem Gipfel auch der höchste Punkt der Erde? Mitnichten. Denn der höchste Punkt der Erde liegt in Ecuador. Genau genommen auf der Spitze des inaktiven Vulkans Chimborazo.


Der Chimborazo, der höchste Punkt der Erde

Eine Wanderung zum Chimborazo ist fĂŒr viele Bergsteiger der Höhepunkt ihrer Ecuador-Reise.
Der Chimborazo erreicht eine Höhe von 6.310 Metern, der Mount Everest im Himalaya schafft es auf 8.848 Meter. Doch diese Daten sind gemessen am Meeresspiegel, der höchste Berg ist demnach klar der Achttausender.
+5

Der höchste Punkt der Erde liegt in Ecuador

Etwa 165 Kilometer sĂŒdlich des Äquators in den Anden von Ecuador liegt der Chimborazo in der gleichnamigen Provinz. Sein Nachbargipfel ist der Carihuairazo, der ebenfalls mehr als 5.000 Meter hoch ist. Der letzte Ausbruch des inaktiven Vulkans fand vor schĂ€tzungsweise 550 Jahren statt.

Die wichtigsten StĂ€dte in der NĂ€he des Gipfels sind Riobamba, Ambato und Guaranda. Zudem liegt der Berg in einem Naturreservat, das dazu geschaffen wurde, den Lebensraum fĂŒr Lamas und Alpakas zu schĂŒtzen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Der Bundeskanzler will nicht, dass die Ukraine gewinnt"
Roderich Kiesewetter (CDU) bei "Anne Will": Isoliert sich Deutschland im Ukraine-Konflikt von der EU?


Warum ist der Chimborazo höher gelegen als der Mount Everest?

Der Chimborazo erreicht eine Höhe von 6.310 Metern und ist damit der höchste Berg Ecuadors – der Mount Everest im Himalaya schafft es auf 8.848 Meter. Diese Daten sind gemessen am Meeresspiegel, der höchste Berg ist demnach klar der Achttausender.

Was viele jedoch nicht bedenken: Der Gipfel des Chimborazo liegt wesentlich nĂ€her am Äquator. Und da die Erde ja keine richtige Kugel ist, sondern durch ihre Drehung ein Rotationsellipsoid, ist die Entfernung vom Erdmittelpunkt zum Äquator wesentlich grĂ¶ĂŸer als beispielsweise zum Nord- und SĂŒdpol.

Es gilt also: Je nĂ€her ein Punkt am Äquator liegt, umso weiter ist er vom Erdmittelpunkt entfernt – und aus diesem Grund ist der Gipfel des Chimborazo der höchste Punkt der Erde gemessen am Abstand zum Erdmittelpunkt. Der Gipfel des Chimborazo liegt zwei Kilometer weiter vom Erdmittelpunkt entfernt als der des Mount Everest: Die Entfernung vom Gipfel des Chimborazo bis zum Erdmittelpunkt betrĂ€gt 6.384 Kilometer, die Spitze des Mount Everest trennen hingegen "nur" 6.382 Kilometer von der Erdmitte.

Chimborazo ist besonders beliebt bei Bergsteigern

Mal abgesehen von der Theorie kann man den Chimborazo auch besteigen. Das ist bei den Profis sogar durchaus sehr beliebt, da der Aufstieg vergleichsweise einfach und ganzjĂ€hrig möglich ist. Trotz seiner Höhe ist der Berg gut zugĂ€nglich. Viele Reiseveranstalter bieten Touren zu dem gewaltigen Bergriesen an, zudem gibt es BerghĂŒtten, die Besucher aufnehmen.

Den ersten richtigen Besteigungsversuch unternahm ĂŒbrigens Alexander von Humboldt 1802. Er erreichte eine Höhe von etwa 5.600 Metern. Durch diese Besteigung gab es von Alexander von Humboldt die ersten Beschreibungen der Symptome der Höhenkrankheit.

Chimborazo ist wichtig fĂŒr die Wasserversorgung in Ecuador

Heute ist der obere Teil des Berges ab circa 5.100 Metern Höhe sogar vergletschert. Einzelne Arme des Gletschers reichen bis 4.600 Meter hinunter ins Tal. Deshalb stellen die Gletscher des Berges die Wasserversorgung fĂŒr große Teile der Provinzen Bolivar und Chimborazo. Zudem wird das Eis abgebaut und auf den MĂ€rkten verkauft.

Weitere Artikel


Unter anderem aufgrund des Klimawandels haben die Gletscher in den vergangenen Jahren allerdings stark an Masse verloren.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
EcuadorHimalaya
Ratgeber

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website