t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeLebenWeihnachten

Unliebsame Geschenke einfach weiterschenken?


Weihnachtsflops
Welche Dinge Sie nie weiterverschenken sollten

Von t-online, jb

Aktualisiert am 23.12.2022Lesedauer: 2 Min.
Schenken: Über vermeintlich gut gemeinte Überraschungen freut sich nicht jeder Beschenkter. (Symbolbild)Vergrößern des BildesSchenken: Über vermeintlich gut gemeinte Überraschungen freut sich nicht jeder Beschenkter. (Symbolbild) (Quelle: VioletaStoimenova/getty-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Fast jeder hat das ein oder andere unliebsame Weihnachts- oder Geburtstagsgeschenk, das schon ewig ungenutzt im Schrank verstaubt. Muss man es behalten oder kann man es weiterverschenken?

Nicht immer gefallen einem die Geschenke, die man an Weihnachten oder zu seinem Geburtstag erhält. Zum Wegwerfen sind die oft gut gemeinten Überraschungen viel zu schade. Sollte man die Gaben dann lieber weiterverschenken oder doch lieber behalten?

Fauxpas beim Weiterverschenken

Socken in der falschen Größe, ein Brettspiel, das man bereits besitzt oder eine Bohrmaschine, die weniger Leistung als die schon vorhandene hat: Wer für geschenkte Gegenstände keinen Verwendungszweck hat, möchte sie ungerne behalten. Das Weiterverschenken ist eine Möglichkeit. Dabei sind jedoch einige Dinge zu beachten:

  • Das Produkt sollte nicht minderwertig sein – schließlich möchten Sie selbst derartige Geschenke nicht erhalten.
  • Der Gegenstand sollte zum Neu-Beschenkten vom Stil her passen und er sollte eine Verwendung dafür finden.
  • Der Neu-Beschenkte sollte die Gabe noch nicht besitzen.
  • Der ursprüngliche Schenker sollte keinen Kontakt zum Neu-Beschenkten haben. Andernfalls kann er sein Geschenk entdecken und erkennt, dass Sie seine Gabe einfach weitergegeben haben.

Was Sie nicht weiterverschenken sollten

Nicht alle Geschenke sind dafür geeignet, an eine andere Person im Familien- oder Bekanntenkreis weitergegeben zu werden. Dazu zählen:

  • Personalisierte Gaben sollten nicht weitergegeben oder verkauft werden. Selbst dann nicht, wenn der Beschenkte denselben Namen oder dieselben Vorlieben hat.
  • Ebenfalls nicht empfehlenswert ist es, Produkte mit einem hohen Wiedererkennungswert weiter zu verschenken.
  • Auch Gegenstände, die ausschließlich für einen selbst angefertigt wurden, sollten weder weitergegeben noch verkauft werden.

Doch auch mit diesen Produkten können Sie unter Umständen auch noch anderen Menschen eine Freude machen. Beispielsweise indem Sie sie an eine gemeinnützige Einrichtung spenden.

Moralische Bedenken?

Vor allem das eigene Gewissen kann einen daran hindern, erhaltene Geschenke weiterzugeben. Schließlich hat sich der Schenker viel Mühe mit seinem Geschenk gemacht und hierfür auch Geld ausgegeben. Allerdings kann es auch sein, dass er sich darüber freut, wenn die Gabe nicht ungenutzt im Keller verstaubt und stattdessen woanders einen Nutzen findet. Sowohl für den Schenker als auch für Sie ist es aber noch immer am besten, wenn Sie vorab ehrlich und freundlich mitteilen, was Sie sich wünschen oder was sie gebrauchen könnten. So können Sie die unliebsame Situation, was Sie mit dem unerwünschten Gegenstand machen, vermeiden.

Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website