t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeMobilitätE-Autos

E-Auto bei Regen und Gewitter laden: Das ist am Unwetter gefährlich


Unbedingt beachten
E-Auto bei Gewitter laden: Das ist daran riskant

Von SP-X, ccn

Aktualisiert am 29.05.2024Lesedauer: 2 Min.
imago images 0397002430Vergrößern des BildesAngestöpselt: Für E-Autos sind Gewitter in der Regel ungefährlich, aber es gibt dennoch Gefahren beim Laden. (Quelle: IMAGO/Ruslan Rizvanov)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Sollte man sein E-Auto bei Blitz, Donner und starkem Regen aufladen? In den meisten Fällen gibt es kaum Risiken – doch die Ausnahmen sollten Sie kennen.

Ein dumpfes Grollen kündigt ein aufziehendes Gewitter an, die ersten Blitze zucken vom Himmel, aber der Akku Ihres E-Autos muss unbedingt geladen werden: Grundsätzlich ist es kein Problem, den Strom unter solchen Umständen fließen zu lassen. Ladestationen und Wallboxen verfügen über eine Isolierung, Schutzschalter und einen Überspannungsschutz, der möglichen Schäden bei einem Blitzeinschlag vorbeugt.

Und nicht für solche Fälle gibt es bei Ladesäulen und Wallboxen entsprechende Sicherungsvorkehrungen, sondern auch für andere Unwetterfolgen – wie etwa Überschwemmungen: Dringt Wasser ein, schalten sie sich automatisch ab. Die Erdung stellt zudem sicher, dass Strom nur in den Boden abfließt. Die Gefahr von Stromschlägen besteht also nicht.

Schutzkappen und richtige Höhe beachten

Dennoch sollten Sie immer darauf achten, dass Anschlüsse mit Schutzkappen oder Klappdeckeln gegen das Eindringen von Feuchtigkeit geschützt werden können. "Zusätzlich sollte beachtet werden, dass die Ladevorrichtung mindestens 90 Zentimeter über dem Boden angebracht werden muss, wenn sie frei zugänglich ist, um sie vor potenzieller Beschädigung und Feuchtigkeit zu schützen", erläutert Gregor Getto, Manager Product Safety beim Wallbox-Hersteller Amperfied. Sollte der Pegel das Ladegerät trotzdem erreichen, sollte es später nicht einfach wieder in Betrieb genommen, sondern zunächst von einem Experten geprüft werden.

Aufladen bei Gewitter: Das ist daran gefährlich

Doch ein Faktor ist und bleibt immer gefährdet: der Mensch, der zum Anschließen oder Abstöpseln das Fahrzeug verlässt. Jeder Aufenthalt unter freiem Himmel ist bei einem Gewitter riskant. Also: Bleiben Sie in solchen Fällen unbedingt drinnen, ob im Haus oder im Auto.

Verwendete Quellen
  • Mt Material der Nachrichtenagentur SP-X
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website