HomeNachhaltigkeitKlima & Umwelt

Umwelt-und Klimaschutz: Jeder Zweite in Deutschland erwartet mehr von der Regierung


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextErster LNG-Vertrag geschlossenSymbolbild für einen TextStreit eskaliert: Zwei Brüder totSymbolbild für ein VideoPutin-Befehl löst Massenschlägereien ausSymbolbild für einen TextZDF gesteht Quizshow-PanneSymbolbild für einen TextBasler attackiert Gladbach-Star KramerSymbolbild für ein VideoRussen schockiert über SturmgewehreSymbolbild für einen TextLiebes-Überraschung beim Berlin-MarathonSymbolbild für einen TextStrafen für Gepäcktricks bei Ryanair?Symbolbild für einen Text"Fernsehgarten": Darum fehlt Koch ArminSymbolbild für einen TextTipp: So startet Ihr Rechner schnellerSymbolbild für einen TextSPD-Politikerin an der Waffe – LacherSymbolbild für einen Watson TeaserAndrea Kiewel empört sich über ZDF-GastSymbolbild für einen TextErnte gut, alles gut - jetzt spielen

Deutsche wünschen sich mehr Umweltschutz von der Regierung

Von dpa
Aktualisiert am 16.09.2020Lesedauer: 1 Min.
Klimaprotest in Dortmund: Jeder Zweite in Deutschland erwartet mehr von der Regierung in Sachen Umweltschutz.
Klimaprotest in Dortmund: Jeder Zweite in Deutschland erwartet mehr von der Regierung in Sachen Umweltschutz. (Quelle: Cord/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Unternimmt die Regierung genug in Sachen Umwelt- und Klimaschutz? Gut die Hälfte der Menschen in Deutschland erwartet mehr als aktuell getan wird – und befürchtet sogar, dass die Bemühungen nachlassen.

Gut die Hälfte der Menschen in Deutschland findet einer Studie zufolge, dass die Regierung in der Corona-Krise nicht genug für die Umwelt tut. 53 Prozent sind dieser Meinung, wie aus einer am Mittwoch veröffentlichten Untersuchung der überparteilichen Organisation "More in Common" hervorgeht, die sich mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie und gesellschaftlichen Gestaltungspotenzialen beschäftigt.

Dafür wurden im Juli 2020 vom Meinungsforschungsinstitut Kantar 2000 Menschen in Deutschland befragt. 36 Prozent halten demnach das, was die Regierung für den Umweltschutz tut, für angemessen, 13 Prozent glauben, sie tue zu viel.

Staatlich Hilfen an Umweltauflagen knüpfen

Die Mehrheit (85 Prozent) plädiert außerdem dafür, staatliche Hilfsmaßnahmen für Unternehmen in der Corona-Pandemie an Umweltauflagen zu knüpfen. Firmen sollen sich demnach dazu verpflichten, ihren Ausstoß von Kohlenstoffdioxid (CO2) zu senken, um Gelder zu bekommen.

Die Hälfte der Bundesbürger fürchtet zudem, dass der Einsatz für den Umweltschutz nachlassen oder aufhören könnte. Drei Viertel der Befragten glauben, der Rückgang des CO2-Ausstoßes während des Corona-Lockdowns habe gezeigt, dass wir unseren Einfluss auf die Umwelt verringern können, wenn wir wirklich wollen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"Die Grünen sind nicht mehr auf der Seite der Vernunft"
  • Theresa Crysmann
  • Marianne Max
  • Arno Wölk
Von T. Crysmann, M. Max, A. Wölk
Ein Gastbeitrag von Carla Reemtsma
Deutschland

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website