Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextRheinmetall testet neue LaserwaffeSymbolbild f├╝r einen TextPanzer-Video als Propaganda entlarvtSymbolbild f├╝r einen TextBecker-Anwalt: "Fast nichts ist wahr"Symbolbild f├╝r einen TextBVB-Torh├╝ter findet neuen KlubSymbolbild f├╝r einen TextEx-Berater von Lewandowski angeklagtSymbolbild f├╝r einen TextEurojackpot: Die aktuellen GewinnzahlenSymbolbild f├╝r einen TextFan nach Relegation in Klinik gepr├╝geltSymbolbild f├╝r einen TextFerres-Tochter im Wow-Look in CannesSymbolbild f├╝r ein VideoPaar zeigt sich: Sie gewannen 200 Millionen im LottoSymbolbild f├╝r einen TextAmira Pocher: "Let's Dance"-WutSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserFormel 1: Haas-Boss z├Ąhlt Mick Schumacher an

UN warnen vor Sandkrise ÔÇô und fordern Schutzma├čnahmen

Von dpa-afx
26.04.2022Lesedauer: 2 Min.
Sandabbau im Kieswerk Holemans am Niederrhein, Deutschland (Symbolbild): Die Unep warnt vor einer weltweiten Sandkrise.
Sandabbau im Kieswerk Holemans am Niederrhein, Deutschland (Symbolbild): Die Unep warnt vor einer weltweiten Sandkrise. (Quelle: Jochen Tack/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Sand ist eine begrenzte nat├╝rliche Ressource. Die Vereinten Nationen warnen wegen des weltweiten Baubooms vor einer Sand-Krise ÔÇô und fordern Ma├čnahmen zum Schutz der ├ľkosysteme.

Die drastische Nachfrage nach Sand angesichts des weltweiten Baubooms droht ├ľkosysteme zu zerst├Âren und das Risiko f├╝r Naturkatastrophen zu erh├Âhen. Der Sand-Verbrauch habe sich innerhalb von zwei Jahrzehnten verdreifacht, berichtet das UN-Umweltprogramm (Unep).

Sand sei nach Wasser der meistverwendete Rohstoff der Erde. 40 bis 50 Milliarden Tonnen Sand, Kies, Splitt und Schotter w├╝rden im Jahr verarbeitet ÔÇô unter anderem f├╝r die Herstellung von Beton. Das entspricht etwa 18 Kilogramm Sand pro Erdenb├╝rger pro Tag, oder genug, um eine 27 Meter breite und 27 Meter hohe Wand rund um den Erdball zu bauen.

Die Unep warnt in ihrem neuen Bericht "Sand und Nachhaltigkeit: 10 strategische Empfehlungen zur Abwendung einer Krise" davor, dass mehr Sand verarbeitet wird als sich nat├╝rlich bildet.

Wichtiger Rohstoff f├╝r die Infrastruktur

Sand entsteht ├╝ber Millionen Jahre durch die Verwitterung von Gestein, das Hitze, K├Ąlte, Wind und Wetter ausgesetzt ist. Die Unep schlie├čt unter dem Oberbegriff Sand auch Kies, Splitt und Schotter mit ein, die sich von Sand durch Gr├Â├če und Geometrie der K├Ârner unterscheiden. "Sand ist der wichtigste Rohstoff f├╝r Beton, Asphalt und Glas, die unsere Infrastruktur bilden", so der Bericht.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Tankrabatt kommt: Weshalb Sie vorher tanken sollten
Schwerer Gang: Die Spritpreise erreichten zuletzt immer neue Rekordh├Âhen. Ein Rabatt soll die Kosten d├Ąmpfen.


Sand m├╝sse als strategischer Rohstoff eingestuft werden, der nicht nur zum Bauen ben├Âtigt wird, sondern auch wichtige Umweltfunktionen habe. Zum Beispiel k├Ânne der Abbau von Sand an Flussm├╝ndungen, -deltas, Str├Ąnden, in K├╝stenn├Ąhe und auch in W├╝sten problematisch sein. Das k├Ânne ├ľkosysteme zerst├Âren, der biologischen Vielfalt schaden und zur Versalzung von Grundwasser und Erosion beitragen, was das Risiko von Sturm- und ├ťberschwemmungssch├Ąden erh├Âhe.

Internationale Standards f├╝r den Sandabbau

Sand m├╝sse einen Preis bekommen, der auch seine Wichtigkeit f├╝r die Umwelt widerspiegele. Sand an Fl├╝ssen und K├╝sten zu belassen, sei die g├╝nstigste Strategie, um sich gegen den Klimawandel zu wappnen.

Weitere Artikel

Tag des Baumes
So schlecht geht es dem deutschen Wald
"Umbau" n├Âtig: Der Borkenk├Ąfer bedroht Deutschlands W├Ąlder.

"Tag der Erde"
2021 war das w├Ąrmste Jahr in Europa
Verbrannte Erde: Waldbr├Ąnde wie hier in Griechenland gab es vergangenes Jahr vor allem im Mittelmeerraum.

Tesla ist nur der Anfang
Der Kampf ums Wasser hat Deutschland erreicht
Fertige Teslas vor der neuen Fabrik in Brandenburg: F├╝r Firmenchef Elon Musk (rechts) ist die Er├Âffnung der Fabrik ein wichtiger Meilenstein.


Der Sandabbau an K├╝sten sollte ganz verboten werden, fordert die Unep. Auf hoher See sollten zum Schutz der ├ľkosysteme f├╝r den Sandabbau internationale Standards entwickelt werden. L├Ąnder sollten Bestandsaufnahmen machen und die Kreislaufwirtschaft f├Ârdern. So eigneten sich etwa Bau- und Abbruchmaterial oder Erzsand aus Bergwerksabf├Ąllen zur Wiederverwendung im Bau.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
DeutschlandNaturkatastrophe

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website