Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr f├╝r Sie ├╝ber das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Uniklinik setzt Astrazeneca-Impfungen teilweise aus

Von t-online, ds

Aktualisiert am 26.03.2021Lesedauer: 1 Min.
Die Uniklinik in Rostock: Es gebe Hinweise auf einen "impfindizierten Zwischenfall im Nachgang einer Covid-19-Erstimpfung mit dem Impfstoff Astrazeneca", teilte das Krankenhaus mit.
Die Uniklinik in Rostock: Es gebe Hinweise auf einen "impfindizierten Zwischenfall im Nachgang einer Covid-19-Erstimpfung mit dem Impfstoff Astrazeneca", teilte das Krankenhaus mit. (Quelle: BildFunkMV/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextSelenskyj und Frau geben TV-InterviewSymbolbild f├╝r einen TextMedizinischer Notfall bei PokalfinaleSymbolbild f├╝r einen TextUmfrage: S├Âder vor MerzSymbolbild f├╝r einen TextRoyals spielen in Kultsoap mitSymbolbild f├╝r einen TextMehr L├Ąnder melden AffenpockenSymbolbild f├╝r einen TextBetrunken mit Pedelec Reh umgefahrenSymbolbild f├╝r einen TextMbapp├ę gibt Real einen KorbSymbolbild f├╝r einen TextKleinflugzeug abgest├╝rzt: F├╝nf ToteSymbolbild f├╝r einen TextZweitliga-Absteiger hat neuen TrainerSymbolbild f├╝r einen TextBeatrice Egli begeistert Fans mit FotosSymbolbild f├╝r einen Watson Teaser"Let's Dance": Promi soll 2023 zur├╝ckkehren

Eine Mitarbeiterin der Uniklinik in Rostock ist kurz nach ihrer Astrazeneca-Impfung gestorben. Nun wird gepr├╝ft, welchen Zusammenhang es gegeben haben k├Ânnte. Bis dahin wird die Impfung f├╝r Risikopatienten ausgesetzt.

Nachdem eine Krankenhausmitarbeiterin in Rostock nach einer Astrazeneca-Impfung gestorben ist, wird das Uniklinikum den Impfstoff an bestimmte Risikogruppen zun├Ąchst nicht mehr verimpfen. Das sagte ein Klinik-Sprecher dem NDR. Die 49-J├Ąhrige Frau war 12 Tage nach ihrer Impfung am Mittwochabend gestorben. Die genauen Todesursachen stehen noch nicht fest und werden nun gekl├Ąrt.


Das Klinikum stehe mit dem f├╝r Nebenwirkungen zust├Ąndigen Paul-Ehrlich-Institut in Verbindung, so der NDR weiter. Es gebe Hinweise auf einen "impfindizierten Zwischenfall im Nachgang einer Covid-19-Erstimpfung mit dem Impfstoff Astrazeneca", teilte die Uniklinik mit.

Weitere Artikel

Newsblog zu Covid-19
Aerosolforscher fordern Kurswechsel
FFP2-Masken im ├Âffentlichen Nahverkehr (Symbolbilder): F├╝hrende Experten machen auf die Gefahr der ├ťbertragung in Innenr├Ąumen aufmerksam.

Aktuelle Corona-Zahlen
RKI meldet erneut viele Neuinfektionen ÔÇô Inzidenz steigt weiter an
Ein Sch├╝ler f├╝hrt am Morgen vor Unterrichtsbeginn einen Corona-Schnelltest durch: Vor genau einer Woche hatte das RKI noch binnen eines Tages 17.482 Neuinfektionen und 226 neue Todesf├Ąlle verzeichnet.

Vorbilder England und Spanien?
So k├Ânnte die Regierung Urlaubsreisen verbieten
Demonstrantin als reisende Freiheitsstatue bei einer Demonstration in Berlin: Das freie Reisen k├Ânnte eingeschr├Ąnkt werden.


Das Krankenhaus setzt nun die Impfungen mit dem Astrazenca-Impfstoff zun├Ąchst bei Menschen mit Bluthochdruck oder ├ťbergewicht aus ÔÇô ebenso bei Frauen, die die Pille nehmen. Laut NDR wurden bereits etwa 1.000 Mitarbeiter der Uniklinik mit dem Impfstoff geimpft.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
COVID-19Rostock
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website