Sie sind hier: Home > Politik > Corona-Krise >

Weil er keine Maske trug: Student im Kongo erschossen

Schütze auf der Flucht  

Weil er keine Maske trug: Student im Kongo erschossen

25.07.2021, 17:45 Uhr

Weil er keine Maske trug: Student im Kongo erschossen. Straße in der kongolesischen Hauptstadt Kinshasa: In der Stadt wurde ein Student von Polizisten erschossen, weil er keine Schutzmaske trug. (Symbolfoto) (Quelle: imago images/Ute Grabowsky)

Straße in der kongolesischen Hauptstadt Kinshasa: In der Stadt wurde ein Student von Polizisten erschossen, weil er keine Schutzmaske trug. (Symbolfoto) (Quelle: Ute Grabowsky/imago images)

Er wollte ein Video für sein Kunststudium ohne Maske drehen. Daraufhin wurde ein Student im Kongo von Polizisten tödlich verletzt. Zwei Kollegen des mutmaßlichen Täters wurden bereits festgenommen.

Wegen einer fehlenden Schutzmaske hat ein Polizist in der Demokratischen Republik Kongo einen Studenten erschossen. Der Student der Kunstfakultät an der Universität von Kinshasa habe als Teil seines Studiums auf der Straße ein Video gedreht, als ein Polizist ihn zum Maskentragen aufgefordert habe, berichtete ein Freund und Augenzeuge am Sonntag. Obwohl der junge Mann sich gerechtfertigt und auch eine Maske vorgezeigt habe, habe der Beamte ihm Widerstand vorgeworfen und ihn aus nächster Nähe erschossen.

Kinshasas Polizeichef Sylvano Kasongo sagte der Nachrichtenagentur AFP, nach dem flüchtigen Polizisten werde gefahndet. Zwei Kollegen, die bei dem Vorfall anwesend waren, sowie der Chef einer Wache seien festgenommen worden.

Maskenpflicht und Geldstrafen

Im Kongo ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in der Öffentlichkeit vorgeschrieben, für Verstöße drohen umgerechnet vier Euro Strafe. Immer wieder wird der Polizei in der Hauptstadt Kinshasa vorgeworfen, Bußgelder in die eigene Tasche zu stecken.

Die Corona-Impfkampagne in dem Land wurde am 10. Juli gestoppt, weil das Verfallsdatum der vorrätigen Astrazeneca-Impfdosen abgelaufen war.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: