Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalBerlin

Neuwahlen in Berlin: Landeswahlleiter spricht von "Herkulesaufgabe"


Schlagzeilen
Symbolbild für einen TextClan-Chef über Rapper: "Wird sterben"Symbolbild für einen TextBerlin: Kritik an Shows von Roger WatersSymbolbild für einen TextTesla stellt 1.400 Arbeitslose ein

Neuwahlen in Berlin sollen "Fest der Demokratie" werden

Von dpa
Aktualisiert am 21.11.2022Lesedauer: 1 Min.
Wähler stehen in einem Wahllokal (Archivbild): Landeswahlleiter Stephan Bröchler bezeichnet die Neuwahlen im Februar als "Herkulesaufgabe".
Wähler stehen in einem Wahllokal (Archivbild): Landeswahlleiter Stephan Bröchler bezeichnet die Neuwahlen im Februar als "Herkulesaufgabe". (Quelle: Zeitz/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Berliner Landtagswahl soll im Februar 2023 wiederholt werden. Für den Landeswahlleiter ist das gleichbedeutend mit einer "Herkulesaufgabe".

Der Berliner Landeswahlleiter Stephan Bröchler hat die Organisation der Wiederholungswahl zum Abgeordnetenhaus am 12. Februar als "Herkulesaufgabe" bezeichnet. Der Zeitraum von 90 Tagen zur Vorbereitung sei "sehr kurz", sonst habe man ein Jahr Zeit dafür, sagte Bröchler am Montag in einer Sondersitzung des Innenausschusses. Die Aufgabe sei es nun, dafür zu sorgen, dass die Wiederholungswahlen reibungslos funktionieren und Wahlen "wieder zu einem Fest der Demokratie werden".

240 Euro für Wahlhelfer in Berlin

Man sei jetzt bei der Vorbereitung auf einem guten Weg. Auch die Anmeldungen für die Wahlhelfer seien "sehr erfreulich", sagte Bröchler. Dazu trage auch die nun angekündigten Bezahlung von 240 Euro bei.

Zuvor hatte es 60 Euro Aufwandsentschädigung gegeben. 42.000 Wahlhelfer sollen eingesetzt werden. Das wären rund 8.000 mehr als bei der Pannenwahl im September 2021, obwohl dieses Mal nur das Abgeordnetenhaus und die Bezirksverordnetenversammlungen und nicht zusätzlich noch der Bundestag gewählt werden sollen.

Innenpolitiker: Volksentscheid am selben Tag für weniger Arbeit

Berlins Verfassungsgerichtshof hatte in der vergangenen Woche entschieden, dass die Wahl zum Abgeordnetenhaus komplett wiederholt werden muss.

Der Innenpolitiker der Linken, Niklas Schrader, forderte den Senat dringend auf, den Volksentscheid für ein klimaneutrales Berlin am selben Tag durchzuführen und nicht erst einige Wochen später. Sonst sei doppelte Arbeit und Organisation nötig. Berlins Verfassungsgerichtshof hatte in der vergangenen Woche entschieden, dass die Wahl zum Abgeordnetenhaus komplett wiederholt werden muss.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Bezirk will Absage von Roger Waters-Konzerten in Berlin
Von Nils Heidemann
Von Julian Seiferth

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website