Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalBerlin

Oranienburg: Teure Bombenentschärfung erfolgreich


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextAktivisten sollen BER-Blockade bezahlenSymbolbild für einen TextGiffey keilt gegen CDU-Chef MerzSymbolbild für einen TextWollte Helfer SPD-Mann verbluten lassen?Symbolbild für einen TextRBB-Mitarbeiter treten in StreikSymbolbild für einen TextStreik: Sender muss Programm ändernSymbolbild für einen TextElektroschocker-Raub: Foto-FahndungSymbolbild für einen TextStrafanzeige nach "Aquadom"-KatastropheSymbolbild für einen TextA10: Mann steigt aus – schwer verletztSymbolbild für einen TextÜberfall auf Geldtransporter – SchüsseSymbolbild für einen TextMerz greift Berlin scharf an – Protest

Bombenentschärfung in Oranienburg erfolgreich – Sperrkreis aufgehoben

Von dpa
Aktualisiert am 07.12.2022Lesedauer: 1 Min.
Ein Verkehrsschild Umleitung an einer Baustelle (Symbolbild): An der Elbchaussee in Hamburg stehen weitere Umleitungen und Sperrungen an.
Ein Verkehrsschild "Umleitung" (Symbolbild): Die Anwohner können bald in ihre Wohnungen zurück. (Quelle: Future Image/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Es war ein schwieriges und teures Manöver: Experten haben zwei Weltkriegsbomben in Oranienburg entschärft.

Experten der Kampfmittelbeseitigung haben am Mittwochnachmittag in Oranienburg zwei Weltkriegsbomben entschärft. Der Sperrkreis werde um 15.45 Uhr wieder aufgehoben, sagte eine Sprecherin der Stadt. Ein Team von neun Entschärfern war im Einsatz, um die Blindgänger unschädlich zu machen. Rund 2.800 Menschen mussten innerhalb eines Sperrkreises am Vormittag ihre Wohnungen verlassen.

Die jeweils 250 Kilogramm schweren Bomben lagen acht und zehn Meter in der Tiefe. Ein Blindgänger befand sich im Wasser. Die Vorarbeiten waren aufwendig und kosteten nach Angaben der Stadt bereits mehr als drei Millionen Euro.

Die Stadt Oranienburg nördlich von Berlin ist wegen starker Bombardierung im Zweiten Weltkrieg besonders mit alten Kampfmitteln belastet. Dort gab es eine starke Rüstungsindustrie.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Merz greift Berliner Senat scharf an – "rassistische Scheisse"-Rufe
Von Nils Heidemann
Von Yannick von Eisenhart Rothe
  • Florian Schmidt
Von Florian Schmidt
OranienburgWeltkriegsbombe

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website