t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalBerlin

Schwerer Unfall in Storkow: Mann verbrennt in seinem Auto


Mann verbrennt in seinem Auto in Brandenburg

Von t-online, pb, ksi

Aktualisiert am 22.09.2023Lesedauer: 1 Min.
Ein Rettungswagen im Einsatz: In Brandenburg kam es zu einem tragischen Unfall.Vergrößern des BildesEin Rettungswagen im Einsatz: In Brandenburg kam es zu einem tragischen Unfall. (Quelle: Carsten Rehder/dpa-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Schwerer Unfall in Brandenburg: In Storkow ist ein Mann ums Leben gekommen. Er ist in seinem Fahrzeug verbrannt.

In der Nacht zu Freitag gab es einen schweren Autounfall auf der Kummersdorfer Straße in Storkow im Landkreis Oder-Spree. Ein PKW war auf der Strecke aus Rieplos kommend in Richtung Storkow unterwegs, als das Fahrzeug aus derzeit noch ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn abkam und dort mit einem Baum kollidierte, teilte die Polizei Brandenburg auf Anfrage von t-online mit.

Ein aus entgegengesetzter Fahrtrichtung kommender Lkw-Fahrer kollidierte daraufhin mit dem Wagen, der quer auf der Fahrbahn nach dem Aufprall gegen den Baum zum Stehen gekommen war. Der Lkw-Fahrer habe keine Chance gehabt, auszuweichen, sagte der Polizeisprecher. Infolgedessen fing der PKW Feuer und brannte aus.

Empfohlener externer Inhalt
Facebook
Facebook

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Facebook-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Facebook-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Einsatzkräfte fanden Mann bei Löscharbeiten

Storkows Stadtwehrführer Frank Ebert sagte der "MOZ", die Rettungskräfte seien am Freitag bis 8.30 Uhr vor Ort gewesen. Erst während der Löscharbeiten sei der tote Mann im Auto entdeckt worden. Für ihn kam jede Hilfe zu spät. Die Identität der Leiche ist derzeit noch nicht abschließend geklärt. Der Lkw-Fahrer blieb bei dem Zusammenstoß unverletzt. Die Straße musste nach dem Unfall für rund fünf Stunden gesperrt werden.

Sachverständige der Dekra und Ermittler der Polizei nahmen nach dem Feuerwehreinsatz ihre Untersuchungen auf.

Verwendete Quellen
  • Schriftliche Anfrage an die Polizei Brandenburg
  • moz.de: "Person nach schwerem Verkehrsunfall verbrannt – L23 wieder frei"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website