t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalBerlin

Berlin: Mann von S-Bahn erfasst und gestorben – Tötungsverdacht


Bahnhof Oranienburger Straße
Mann von S-Bahn erfasst und gestorben – Tötungsverdacht

Von t-online, mpr, ChD

Aktualisiert am 30.05.2024Lesedauer: 1 Min.
29.05.2024, Berlin: Fahrzeuge der Polizei stehen in der Oranienburger Straße am Straßenrand. Ein Mensch ist unter einen Zug am S-Bahnhof Oranienburger Straße in Berlin geraten und gestorbenVergrößern des BildesPolizei am S-Bahnhof Oranienburger Straße: Hier ist ein Mann von einer S-Bahn getötet worden. (Quelle: Paul Zinken)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Am S-Bahnhof Oranienburger Straße ist ein 48-Jähriger auf die Schienen gefallen und zu Tode gekommen. Eine Mordkommission ermittelt.

Die Berliner Polizei ermittelt jetzt wegen eines Tötungsdeliktes. Das teilte sie am Mittwoch mit. Demnach wurde eine tatverdächtige Person festgenommen. Zuvor hatte der "Tagesspiegel" berichtet.

Die festgenommene Person sei in Polizeigewahrsam gebracht worden, sagte eine Polizeisprecherin am Mittwoch zu t-online. Die Ermittlungen vor Ort hätten eine Mordkommission, die polizeiliche Kriminaltechnik sowie die Staatsanwaltschaft übernommen. Der kriminaltechnische Dienst habe am S-Bahnsteig Spuren gesichert. Experten hätten Vermessungen durchgeführt, um den mutmaßlichen Tathergang zu rekonstruieren.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Nach Zeugenaussagen war das Opfer mit einem 32-jährigen Mann auf dem Bahnsteig in einen Streit geraten. Dabei sei es zu einem Gerangel zwischen den beiden gekommen, in dessen Folge der Ältere schließlich ins Gleisbett gestürzt sei. Er wurde von dem einfahrenden Zug überrollt und starb noch vor Ort. Das Unglück ereignete sich am Mittwochnachmittag gegen 14.15 Uhr. Bei dem Toten handele es sich um einen 48-Jährigen, gab die Polizei am Donnerstag bekannt.

Körper der verstorbene Person am frühen Abend geborgen

Eine Zeugin des Vorfalls und der Fahrer der S-Bahn hätten in einem Krankenhaus behandelt werden müssen.

Am früheren Mittwochnachmittag hatte die Berliner S-Bahn auf X Einschränkungen auf den Linien S1, S2, S25 und S26 vermeldet. Als Begründung teilte die S-Bahn zu diesem Zeitpunkt lediglich mit, es gebe einen Notarzteinsatz.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website