Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Nach Corona-Absage: Berliner Fashion Week zieht nach Frankfurt am Main

Nach Corona-Absage  

Fashion Week zieht von Berlin nach Frankfurt um

08.06.2020, 12:16 Uhr | dpa, t-online

Nach Corona-Absage: Berliner Fashion Week zieht nach Frankfurt am Main . Models zeigen Mode: Die beiden großen Messen der Berliner Fashion Week ziehen nach Frankfurt. (Quelle: dpa/Jens Kalaene/Archivbild)

Models zeigen Mode: Die beiden großen Messen der Berliner Fashion Week ziehen nach Frankfurt. (Quelle: Jens Kalaene/Archivbild/dpa)

Die bislang im Rahmen der Berlin Fashion Week präsentierten Modemessen "Premium" und "Neonyt" finden künftig in Frankfurt am Main statt. In der Mainmetropole soll eine neue Fashion Week etabliert werden.

Es ist ein herber Verlust für die Modebranche in Berlin: Die Berlin Fashion Week muss sich auf gewaltige Änderungen einstellen, wenn die Modemessen "Premium" und "Neonyt" ab 2021 in Frankfurt am Main stattfinden. Die bislang in der Hauptstadt angesiedelten Messen sind die "Zugpferde" der Fashion Week, wie der "Tagesspiegel" schreibt. Die Zeitung bezieht sich bei ihrer Analyse auf die Zahlen der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft. Demnach werden durch sie Einnahmen von 240 Millionen Euro erzielt.  

Den Umzug gab der Veranstalter Premium Group am Montag bekannt. Zum ersten Mal soll die neue Frankfurt Fashion Week im Sommer 2021 veranstaltet werden. Was der Umzug für die Berliner Wirtschaft und Modeindustrie bedeutet, ist noch unklar.

"Frankfurt wird zum neuen Fashion-Hotspot"

"Damit wird die Wirtschaftsmetropole Frankfurt zum neuen Hotspot der Fashion- und Lifestyleszene und zur neuen internationalen Fashionmetropole", sagte der Frankfurter SPD-Oberbürgermeister Peter Feldmann. "Die Realisierung einer Frankfurt Fashion Week bietet für die Stadt Frankfurt eine einmalige und internationale wirtschaftliche Chance."

Die Fashion Week hat zuletzt zweimal im Jahr stattgefunden. Zuletzt war die Modewoche im Januar in Berlin über die Bühne gegangen, rund 70.000 Besucher wurden dazu erwartet. Die Sommer-Ausgabe 2020 musste wegen der Coronavirus-Pandemie abgesagt werden.

Aufwertung des Messestandorts Frankfurt

"Die Fashion Week und das Format Fashion Week wird neu gedacht werden müssen", sagte die Geschäftsführerin der Premium Group, Anita Tillmann. "Man kommt nicht sofort auf Frankfurt, aber es ist der perfekte Ort."

Hessens Grünen-Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir zeigte sich hoch erfreut über die Entscheidung. Die künftige Frankfurt Fashion Week sei für den Messestandort Frankfurt von großer wirtschaftlicher Bedeutung. "Das ist ein wichtiges und positives Signal für eine von den Folgen der Corona-Pandemie gebeutelte Branche", sagte er.

Der Geschäftsführer der Messe Frankfurt, Detlef Braun, sagte: "Fünf Plattformen, drei Messen, zwei Konferenzen, über 2.000 Designer, Brands und Modeunternehmen – die Frankfurt Fashion Week wird zu einem hochgradig attraktiven und relevanten Standort für das internationale Modebusiness." Das Konzept für die neue Fashion Week in Frankfurt soll im Herbst vorgestellt werden.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal