Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Berlin: Corona-Regeln in Restaurants und Gaststätten werden gelockert

Platz für mehr Gäste  

Berlin lockert Abstandsregeln für Gaststätten – das gilt jetzt

21.07.2020, 17:32 Uhr | dpa

Berlin: Corona-Regeln in Restaurants und Gaststätten werden gelockert . Gedeckte Tische stehen im Innenraum einer Bar: In Berlin werden die Corona-Regeln in Gaststätten angepasst. (Quelle: dpa/Symbolbild/Sven Braun)

Gedeckte Tische stehen im Innenraum einer Bar: In Berlin werden die Corona-Regeln in Gaststätten angepasst. (Quelle: Symbolbild/Sven Braun/dpa)

In Berlin dürfen Menschen in Restaurants und Gaststätten wieder näher zusammenrücken. Der Senat hat beschlossen, die Abstandsregeln zu lockern. Was gilt künftig?

Die bisher wegen der Corona-Pandemie geltenden Abstandsregeln in Gaststätten werden in Berlin gelockert. Darauf hat sich der Senat nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur bei seiner Sitzung am Dienstag verständigt. Künftig dürfen etwa im Restaurant bis zu sechs Gäste an einem Tisch sitzen, auch wenn 1,50 Meter Abstand nicht eingehalten werden können. Die Infektionsschutzverordnung soll entsprechend geändert und am Freitag im Amtsblatt veröffentlicht werden. Das berichtet der "Tagesspiegel". Die neuen Regeln würden dann ab Samstag gelten.

Bisher müssen in Gaststätten die Stühle so stehen, dass zwischen den Gästen ein Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten wird. Ausnahmen gelten für Ehe- und Lebenspartner und Angehörige des eigenen Haushalts. Aus Sicht der Berliner Gastronomie war die bisherige Regelung eine erhebliche Einschränkung.

Die Zahl der Gäste reduzierte sich dadurch deutlich. Der Berliner Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) war über dieses Thema immer wieder in Gesprächen mit dem Senat und der Wirtschaftsverwaltung.

Die Lockerungen gelten nicht für Clubs. Wirtschaftsenatorin Ramona Pop begrüßt laut RBB-"Inforadio" den Vorschlag der Club Commision, Veranstaltungen auf Grünflächen zu ermöglichen. In Innenräumen könne der Mindestabstand aber nicht eingehalten werden.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: