Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Berlin: Angehende Staatsanwältinnen dürfen Kopftuch tragen – mit Einschränkung

Berliner Gerichtssäle  

Angehende Staatsanwältinnen dürfen Kopftuch tragen

04.09.2020, 14:31 Uhr | dpa, AFP

Berlin: Angehende Staatsanwältinnen dürfen Kopftuch tragen – mit Einschränkung. Frauen mit Kopftüchern spazieren über eine Straße (Symbolbilder): In Berlin dürfen nun Rechtsreferendare religiöse Symbole tragen. Aber nur unter einer bestimmten Bedingung. (Quelle: imago images/Peters)

Frauen mit Kopftüchern spazieren über eine Straße (Symbolbilder): In Berlin dürfen nun Rechtsreferendare religiöse Symbole tragen. Aber nur unter einer bestimmten Bedingung. (Quelle: Peters/imago images)

Angehende Staatsanwältinnen und Richterinnen dürfen in Berliner Gerichtssälen ein Kopftuch oder andere religiöse Symbole tragen. Es gibt jedoch eine Einschränkung.

Juristen in Ausbildung bei Berliner Gerichten und bei der Staatsanwaltschaft dürfen in Verhandlungen nun religiöse Symbole wie Kopftuch, Kreuz oder Kippa tragen. Das entschieden die Leitungen des Gemeinsamen Juristischen Prüfungsamts von Berlin und Brandenburg sowie des Kammergerichts, wie die Justizverwaltung am Donnerstag mitteilte.

Demnach dürfen die betreffenden Referendare in einem Prozess hoheitliche Aufgaben übernehmen – jedoch nur, wenn sie dabei einen Richter oder Staatsanwalt als Ausbilder an ihrer Seite haben. Zu solchen hoheitlichen Aufgaben können auf Seite des Gerichts die Sitzungsleitung oder die Befragung von Prozessbeteiligten gehören, auf Seite der Staatsanwaltschaft das Verlesen der Anklage.

In der Regel gibt es den Justizangaben zufolge jährlich eine bis zwei Referendarinnen mit Kopftuch. Diese blieben demnach bislang zumeist im Büro, während ihr Ausbilder im Gerichtssaal die Anklage verlas.

Das Berliner Neutralitätsgesetz wird immer wieder vor Gerichten verhandelt. In der vergangenen Woche gab das Bundesarbeitsgericht einer muslimischen Frau recht, die geklagt hatte, weil sie wegen ihres Kopftuchs nicht in den Berliner Schuldienst eingestellt wurde.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagenturen dap, AFP

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal