Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Flughafen Berlin-Tegel: Inventar wird versteigert – Sitzbänke und Räumfahrzeuge

Auch Schneeräumfahrzeuge  

Inventar des Flughafens Tegel wird versteigert

28.01.2021, 21:59 Uhr
Flughafen Berlin-Tegel: Inventar wird versteigert – Sitzbänke und Räumfahrzeuge. Der ehemalige Flughafen Berlin-Tegel: Menschenleer. (Quelle: imago images/Kitty Kleist-Heinrich/Tagesspiegel/Archivbild)

Der ehemalige Flughafen Berlin-Tegel: Menschenleer. (Quelle: Kitty Kleist-Heinrich/Tagesspiegel/Archivbild/imago images)

Der ehemalige Flughafen Berlin-Tegel kommt unter den Hammer – oder zumindest sein Inventar. Im November 2020 ist hier das letzte Flugzeug abgehoben. Für die Zukunftspläne muss nun Platz geschaffen werden.

141 Artikel aus dem ehemaligen Berliner Flughafen Tegel stehen zur Auktion. Sitzreihen aus den 1974 eröffneten Terminals, Monitore auf denen Flugreisende ihrem Abflug entgegensehnten und Schneeräumfahrzeuge. Eine ungewöhnliche Auswahl bietet das Hamburger Auktionshaus "Dechow" an.

Sitzgelegenheiten im ehemaligen Flughafen Tegel: Das Inventar des Gebäudes wird jetzt versteigert. (Quelle: imago images/Kitty Kleist-Heinrich/Tagesspiegel/Symbolbild)Sitzgelegenheiten im ehemaligen Flughafen Tegel: Das Inventar des Gebäudes wird jetzt versteigert. (Quelle: Kitty Kleist-Heinrich/Tagesspiegel/Symbolbild/imago images)

Eine Auswahl, die nur den größten Flughafen-Fan zum Zuschlagen bewegen wird. Immerhin: Sitzbänke und Monitore gibt es schon ab 20 Euro Startgebot. Ein Mercedes-Benz Schneeräumfahrzeug wird mit 11.200 Euro (Stand: 18.1.; 14.50 Uhr) gehandelt.

Ein Räumfahrzeug auf der Startbahn des Flughafens Tegel: Auch mehrere Spezialfahrzeuge kommen unter den Hammer. (Quelle: imago images/Fabian Matzerath/Archivbild)Ein Räumfahrzeug auf der Startbahn des Flughafens Tegel: Auch mehrere Spezialfahrzeuge kommen unter den Hammer. (Quelle: Fabian Matzerath/Archivbild/imago images)

Nachdem im November 2020 das letzte Flugzeug in Tegel abgehoben ist, muss am letzten innerstädtischen Flughafen Berlins Platz geschaffen werden. Ab Mai verliert das Gelände seine Widmung als Flughafen. Planungen der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung sehen neue Stadtquartiere auf dem ehemaligen Flughafengelände vor. In den Terminals soll der Gewerbe- und Forschungspark "Urban Tech Republic" entstehen.

Die erste Welle an Auktionen läuft noch bis Mitte Februar. In späteren Auktionen sollen noch weitere Stücke folgen, teilte die Pressestelle der Berliner Flughafengesellschaft gegenüber t-online mit.

Verwendete Quellen:
  • Troostwijk-Auktionshaus: TXL-Auktion
  • Telefonat mit der FBB-Pressestelle
  • Eigene Recherche
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal