Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Eltern von verschwundener Rebecca kritisieren Berliner Polizei

Von afp, t-online, EP

Aktualisiert am 10.02.2021Lesedauer: 2 Min.
Rebecca: Seit dem 18. Februar 2019 gilt die damals 15-jährige Schülerin als vermisst.
Rebecca: Seit dem 18. Februar 2019 gilt die damals 15-jährige Schülerin als vermisst. (Quelle: Polizei Berlin)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextJörg Pilawa: Trennung nach 23 JahrenSymbolbild für einen TextOrbán verbreitet VerschwörungstheorieSymbolbild für einen TextZDF-Serienstar Rainer Basedow ist totSymbolbild für einen TextUSA testen neue HyperschallraketeSymbolbild für einen Watson TeaserKevin Kühnert zieht witzigen Scholz-VergleichSymbolbild für einen Text17-jähriger Fußballprofi outet sichSymbolbild für einen TextNina Neuer ist wieder SingleSymbolbild für einen TextSexuelle Belästigung bei S04-Platzsturm?Symbolbild für einen TextBettensteuer mit dem Grundgesetz vereinbarSymbolbild für einen TextEmbargo-Blockade lässt Ölpreis fallenSymbolbild für ein VideoTourist fährt mit Luxusauto über Spanische Treppe

Die Suche nach der verschwundenen Rebecca geht weiter. Die Polizei betont, der Fall sei nicht abgeschrieben. Jetzt gibt es allerdings Kritik von den Eltern des Mädchens.

Rund zwei Jahre nach dem Verschwinden der damals 15-jährigen Rebecca in Berlin haben die Eltern des Mädchens die Ermittlungen der Polizei kritisiert. "Die Polizei legte sich von Tag eins auf unseren Schwiegersohn als Täter fest, ohne Beweise", sagte der Vater des Mädchens dem Magazin "Bunte" laut Vorabmeldung vom Mittwoch. Die Jugendliche hatte die Nacht vor ihrem Verschwinden bei ihrer Schwester und deren Mann verbracht.

Die Polizei sei nicht bereit, Zeugen zu hören, die Rebecca auch nach ihrem Verschwinden am 18. Februar 2019 noch gesehen hätten, sagte der Vater. "Auch nicht Personen, die unseren Schwiegersohn entlasten". Stattdessen tauchten in den Medien immer wieder Informationen auf, "die nur aus Polizeikreisen stammen können".

Polizei dementiert Vorwürfe

Auf Nachfrage von t-online zu den Vorwürfen erklärt die Polizei: "Die Ermittlerinnen und Ermittler der 3. Mordkommission des Landeskriminalamtes gehen allen Hinweisen nach. Zeuginnen und Zeugen, die zum Sachverhalt Substantielles mitteilen können, werden von ihnen angehört." Dies geschehe unabhängig davon, "ob deren Wahrnehmungen be- oder entlastend für den derzeitigen Tatverdächtigen sind", heißt es weiter.

Mutter spüre, dass Tochter noch lebt

Die Mutter des Mädchens appellierte an den Täter, sich zu melden und zu sagen, wo sich Rebecca befinde. Sie spüre, dass ihre Tochter noch am Leben sei. "Mein Glaube hilft mir, die Hoffnung nicht zu verlieren und weiterhin stark zu bleiben", sagte die Mutter.

Weitere Artikel

Vermisste Schülerin
Suche nach Rebecca R. läuft weiterhin – kein "Cold Case"
Rebecca: Seit dem 18. Februar 2019 gilt die damals 15-jährige Schülerin als vermisst.

Für Wohnungslose
Ex-Polizeistation am Bahnhof Zoo wird "Ort der Hoffnung"
"Zentrums am Zoo"

Motivation für die Behandlung
Berliner Polizei erfüllt krebskrankem Jungen größten Traum
Der siebenjährige Ben schaut in das Innere einer Arrestzelle.


Die Ermittler gehen in dem Fall allerdings von einem Tötungsdelikt aus. Wochenlange Suchaktionen in Waldgebieten und Seen in Brandenburg blieben ohne Erfolg. Zeitweise saß der Ehemann der Schwester in Untersuchungshaft, der Haftbefehl gegen ihn wurde aber aufgehoben. Die Beweise reichten nicht aus, um einen dringenden Tatverdacht zu begründen. Noch vor wenigen Tagen hatte die Berliner Generalstaatsanwaltschaft berichtet, weiter nach Rebecca zu suchen, damit ihr Fall nicht zu einem "Cold Case" werden – t-online hatte darüber berichtet.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Wolfsrudel im Berliner Westen größer als gedacht
Polizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website