Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Berlin: Raser liefert sich wilde Verfolgungsjagd

Mitten durch Parkanlage  

Raser liefert sich wilde Verfolgungsjagd in Berlin

17.05.2021, 10:10 Uhr | t-online

Berlin: Raser liefert sich wilde Verfolgungsjagd . Berlin: Die Polizei hat sich eine Verfolgungsjagd mit einem Raser geliefert. (Quelle: imago images/Fotostand)

Berlin: Die Polizei hat sich eine Verfolgungsjagd mit einem Raser geliefert. (Quelle: Fotostand/imago images)

Die Polizei hat sich eine Verfolgungsjagd mit einem Raser geliefert. Dieser durchfuhr sogar einen Park und kam unsanft zum Stehen. Selbst dann endete die Flucht nicht.

Vor knapp zwei Wochen lieferten sich zwei Fahrer ein Rennen auf dem Kurfürstendamm in Berlin. Gestellt werden konnten sie nicht. Am Sonntagabend hatte ein Polizist außer Dienst nun einen dieser Fahrer eines VW Golf 8 GTI wiedererkannt und Kollegen alarmiert. Die lieferten sich eine Verfolgungsjagd, berichtet die Polizei Berlin.

Als der 26-jährige Fahrer die Beamten bemerkte, gab er Gas und flüchtete über die Stadtautobahn 100 bis zur Abfahrt Tempelhofer Damm. Am Adolf-Scheidt-Platz endete die wilde Fahrt, denn der 26-Jährige durchfuhr eine Parkanlage und wurde dort von einem Stahlpoller und einem geparkten Auto abrupt gestoppt. 

Für ihn noch kein Grund zum Ergeben: Er flüchtete zu Fuß weiter, doch die Polizisten konnten ihn in der Umgebung dieses Mal stellen. Auf seiner Flucht soll er zuvor noch einige weitere Wagen gerammt haben. Später erhärtete sich der Verdacht, dass er auch mit illegalen Drogen gehandelt hatte.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: