Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Betrunkener soll Kontrolleur rassistisch beleidigt haben

Berlin  

Betrunkener soll Kontrolleur rassistisch beleidigt haben

03.08.2021, 10:57 Uhr | dpa

Betrunkener soll Kontrolleur rassistisch beleidigt haben. Polizei Blaulicht

Das Blaulicht an einem Einsatzwagen der Polizei. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Ein Betrunkener soll einen Fahrkartenkontrolleur in einem Bus in Berlin-Spandau mehrfach gegen die Brust geschlagen und rassistisch beleidigt haben. Das teilte die Polizei am Dienstag mit. Ein Atemalkoholtest bei dem 44-Jährigen ergab demnach einen Wert von etwa 3,2 Promille.

Den Angaben nach war der Mann am Montagmittag in einem Bus der Linie M49 von einem 43-jährigen Mitarbeiter der BVG kontrolliert worden. Einsatzkräfte der Polizei nahmen ihn vorübergehend fest und die Personalien auf. Ihm wurde auch Blut abgenommen. Der Polizeiliche Staatsschutz ermittelt nun gegen den mutmaßlichen Täter wegen Körperverletzung und Beleidigung.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: