Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr fĂŒr Sie ĂŒber das Geschehen in Deutschland und der Welt.

21-JĂ€hriger mit Tempo 254 in 80er-Zone erwischt

Von t-online, mtt

Aktualisiert am 11.11.2021Lesedauer: 1 Min.
Die A100 bei Nacht (Archivbild): Der junge Raser war auf der Stadtautobahn viel zu schnell unterwegs.
Die A100 bei Nacht (Archivbild): Der junge Raser war auf der Stadtautobahn viel zu schnell unterwegs. (Quelle: Marius Schwarz/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextMindestens drei Affenpocken-FĂ€lle in DeutschlandSymbolbild fĂŒr einen TextScholz stellt Forderung an SchröderSymbolbild fĂŒr einen TextKleinflugzeug abgestĂŒrzt: FĂŒnf ToteSymbolbild fĂŒr einen TextGas-Streit: China verĂ€rgert JapanSymbolbild fĂŒr einen TextZweitliga-Absteiger hat neuen TrainerSymbolbild fĂŒr einen TextAktivisten besetzen mutmaßliche Oligarchen-VillaSymbolbild fĂŒr einen TextLotto: aktuelle GewinnzahlenSymbolbild fĂŒr einen Text25-JĂ€hriger sticht auf Frau einSymbolbild fĂŒr einen TextKerber triumphiert bei TennisturnierSymbolbild fĂŒr einen TextBeatrice Egli begeistert Fans mit FotosSymbolbild fĂŒr einen Watson Teaser"Let's Dance": Promi soll 2023 zurĂŒckkehren

Die Berliner Polizei hat einen 21-jÀhrigen Raser aus dem Verkehr gezogen. Er war

Der Polizei Berlin ist ein TemposĂŒnder ins Netz gegangen, der mit 254 km/h ĂŒber die Stadtautobahn A100 gerast ist – und das in einem Bereich, in dem nur 80 km/h erlaubt sind.

Aufgefallen war der junge Mann im Audi RS6 gegen 22.30 Uhr am Dienstagabend. Er war sehr schnell stadtauswĂ€rts zwischen SeestraßenbrĂŒcke und Anschlussstelle Beusselstraße unterwegs.

Die Besatzung eines Videomessfahrzeugs beobachtete, wie er nach deutlicher Beschleunigung einen links fahrenden Pkw von rechts ĂŒberholte und dabei auch die Fahrstreifenbegrenzung zum Standstreifen benutzte.

Polizei Berlin stellt 450-PS-Fahrzeug sicher

Kurz darauf protokollierte der Videomesswagen die 254 km/h in der 80er-Zone. Selbst abzĂŒglich einer Fehlertoleranz von zehn Prozent können dem Fahrer laut Mitteilung der Polizei noch 228 km/h zur Last gelegt werden.

Kurz darauf stoppten die Beamten den Mann. Sein Fahrzeug mit 450 PS wurde beschlagnahmt. Den Raser erwartet nun eine Anzeige wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens.

Weitere Artikel

Unfall auf Berliner Ring
Massenkarambolage auf A10 – Auto fĂ€hrt in Stauende
Stau auf einer Autobahn (Symbolbild): Bei Seeberg kam es zu einem langen Stau.

650 Beamte im Einsatz
Bande soll PĂ€sse von FlĂŒchtlingen gefĂ€lscht haben – Razzia
Eine Person in Handschellen lĂ€uft neben Polizeibeamten: In Leipzig haben hunderte Beamte Durchsuchungen wegen gefĂ€lschter PĂ€sse durchgefĂŒhrt.

Nager-Problem weiter außer Kontrolle
"Sogar im Treppenhaus habe ich schon Ratten gesehen"
Der Kölnberg, wie der Hochhauskomplex im Ă€ußeren Kölner Stadtteil Meschenich umgangssprachlich genannt wird, mit Kinderspielplatz: Die Ratten leben auch auf dem Spielplatz.


Solch ein Rennen stellt laut Gesetz eine Straftat dar, man kann sie auch allein ohne andere Rennteilnehmer begehen – und zwar wenn man sich "mit nicht angepasster Geschwindigkeit und grob verkehrswidrig und rĂŒcksichtslos fortbewegt, um eine höchstmögliche Geschwindigkeit zu erreichen".

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Affenpocken erreichen Berlin: Mindestens zwei FÀlle bestÀtigt
Polizei

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website