Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Vorerst wohl keine Impfbusse mehr in Berlin unterwegs

Von t-online
Aktualisiert am 02.12.2021Lesedauer: 1 Min.
Menschen warten an einem Berliner Impfbus (Archivbild): Das Angebot wurde offenbar eingestellt.
Menschen warten an einem Berliner Impfbus (Archivbild): Das Angebot wurde offenbar eingestellt. (Quelle: Jochen Eckel/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Immer mehr Berlinerinnen und Berliner wollen eine Corona-Impfung. Bei der Bew├Ąltigung des gro├čen Andrangs halfen zuletzt auch vier Impfbusse. Doch nun wurde das Angebot offenbar eingestellt.

In Berlin werden in n├Ąchster Zeit wohl erst mal keine Impfbusse mehr durch die Stadt rollen. Wie der RBB berichtet, hat die zust├Ąndige Berliner Gesundheitsverwaltung das Angebot vorerst eingestellt. Das habe ein Sprecher der Beh├Ârde auf Anfrage best├Ątigt und bei seiner Begr├╝ndung auf das Deutsche Rote Kreuz (DRK) verwiesen.

Dem DRK sei es dem Sprecher nach nicht gelungen, seine Busse winterfest zu machen. Unklar ist, ob und wann das Angebot wieder aufgenommen werden kann. Derzeit laufe die Planung f├╝r den weiteren Einsatz der mobilen Impfteams, so der Sprecher zum RBB.

Berliner Bezirk startet eigene Impftour

Wochenlang waren die vier Berliner Impfbusse im Auftrag der Gesundheitsverwaltung in der ganzen Stadt unterwegs gewesen, um den Menschen ein unkompliziertes Impfangebot zu unterbreiten. Betrieben wurden sie von verschiedenen Hilfsorganisationen wie dem DRK.

Weitere Artikel

D├Âner in Berlin
Ermittler entdecken drei Tonnen Gammelfleisch ÔÇô Betrieb dicht
Produktion von D├Ânerfleisch in Berlin (Symbolfoto): Ein Betrieb in Neuk├Âlln musste nun geschlossen werden.

Nach Zerw├╝rfnis 2018
Bushido muss Abou-Chaker 1,4 Millionen zahlen
Bushido, Rapper und Musikproduzent, kommt in einen Saal des Bundesverwaltungsgerichtes: Im Jahr 2018 war es mit seinem damaligen Gesch├Ąftspartner Arafat Abou-Chaker zum Zerw├╝rfnis gekommen.

Steigende Zahlen in K├Âln
Lauterbach sicher: FC-Derby hat zur Corona-Lage beigetragen
SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach (Archivfoto): Der Politiker sieht Gro├čveranstaltungen aktuell kritisch.


Dabei war es zuletzt vor allem in Treptow-K├Âpenick zu Pannen gekommen. Medienberichten nach waren Impfbusse etwa nicht zu ihren Terminen gekommen. Der Bezirk hat deshalb seine "eigene Impftour durch alle 16 Ortsteile" gestartet. Die Termine finden Sie hier.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Jugendliche ├╝berfallen Fu├čg├Ąnger und schlagen ihn zu Boden
Coronavirus

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website