Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Deutscher Engagementpreis für Hip-Hop-Projekt aus Halle

Berlin  

Deutscher Engagementpreis für Hip-Hop-Projekt aus Halle

02.12.2021, 19:03 Uhr | dpa

Der Deutsche Engagementpreis in der Kategorie "Grenzen überwinden" geht in diesem Jahr nach Sachsen-Anhalt an das Hip-Hop-Projekt "Break in Break out" aus Halle. Das Projekt setze Zeichen gegen Sexismus, Rassismus und Gewalt sowie für Weltoffenheit in Halle, wo der Rechtsextremismus gegenwärtig sei, heißt es in der Begründung der Jury des am Donnerstagabend in Berlin verliehenen Preises.

Damit gehen 5000 Euro an die Hallenser, die seit 2010 erfolgreiche internationale Künstler für ihr Musikfestival "Break in Break out" an die Saale bringen. Damit würden Jugendliche aus sozial benachteiligten Vierteln aktiviert und ein kreativer Raum für freie Ausdrucksformen ohne Ausgrenzung geschaffen.

Mit der Auszeichnung wird seit 2009 bürgerliches Engagement in Deutschland gewürdigt. Förderer sind das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie die Deutsche Bahn Stiftung.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: