Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Eisbären unterliegen Düsseldorf mit 6:7 nach Verlängerung

Berlin  

Eisbären unterliegen Düsseldorf mit 6:7 nach Verlängerung

02.12.2021, 22:14 Uhr | dpa

Berlin (dpa/bb) –  Die Eisbären Berlin haben ihre zweite Niederlage hintereinander in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) kassiert. Am Donnerstagabend verlor der deutsche Meister nach einer 4:1-Führung gegen die Düsseldorfer EG noch mit 6:7 (2:1, 2:2, 2:3, 0:1) nach Verlängerung. Drei Treffer von Marcel Noebels, ein Doppelpack von Giovanni Fiore und ein Tor von Matt White reichten den abwehrschwachen Hauptstädtern nur für einen Punkt.

Vor offiziell 5000 Zuschauern in der Arena am Ostbahnhof starteten die Gastgeber stark: Nach 56 Sekunden war Noebels erstmals erfolgreich, wenig später traf er im ersten Powerplay der Berliner ein zweites Mal. Kurz vor der ersten Pause konnte Alexander Ehl für die Gäste verkürzen, aber nach dem Wiederbeginn bauten die Hauptstädter ihren Vorsprung wieder aus: Fiore traf im Alleingang, Noebels erzielte sein drittes Tor. Doch die Düsseldorfer nutzten Nachlässigkeiten der Berliner Defensive, um durch Treffer von Niklas Postel und Victor Svensson wieder heranzukommen.

Auch im Schlussabschnitt überzeugten die Hausherren nur offensiv: White traf nach 22 Sekunden, Brendan O’Donnell antwortete für die Rheinländer. Nach Fiores zweitem Tor erzwangen die Düsseldorfer Paul Bittner und Daniel Fischbuch mit ihren späten Treffern die Verlängerung, in der erneut O’Donnell für die Entscheidung sorgte.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: