Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextBoris Becker in anderes GefĂ€ngnis verlegtSymbolbild fĂŒr einen TextÜberfall auf Sebastian VettelSymbolbild fĂŒr einen TextMark Zuckerberg persönlich verklagtSymbolbild fĂŒr einen TextAirline ignoriert MaskenpflichtSymbolbild fĂŒr einen TextWetter: Sommer pausiert in DeutschlandSymbolbild fĂŒr einen TextBrisante Fotos belasten Boris JohnsonSymbolbild fĂŒr einen TextBekannte Modekette wird verkauftSymbolbild fĂŒr einen TextPolizistin verunglĂŒckt im Einsatz schwer Symbolbild fĂŒr einen TextBei Lidl gibt's jetzt ElektroautosSymbolbild fĂŒr einen TextTV-Star trennt sich von Samenspender-FreundSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserSelbstbefriedigung: Therapeutin packt aus

VerspÀtungen durch Schnee am BER

Von dpa
Aktualisiert am 10.12.2021Lesedauer: 1 Min.
Ein Flugzeug wird am Flughafen Berlin Brandenburg enteist (Archivbild): Am BER waren am Freitag viele FlĂŒge zu spĂ€t.
Ein Flugzeug wird am Flughafen Berlin Brandenburg enteist (Archivbild): Am BER waren am Freitag viele FlĂŒge zu spĂ€t. (Quelle: Soeren Stache/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In Berlin liegt Schnee – und das sorgt am Hauptstadtflughafen BER fĂŒr VerspĂ€tungen. Flugzeuge konnten wegen Personalmangels nicht rechtzeitig enteist werden.

Winterwetter in Kombination mit Personalmangel hat am Freitag zu VerspĂ€tungen am Flughafen BER gefĂŒhrt. Bei der Enteisung der Flugzeuge kam es am Morgen zu Verzögerungen, wie eine Sprecherin der Betreibergesellschaft mitteilte. Durchschnittlich habe die VerspĂ€tung bei etwa einer Stunde gelegen.

Beim zustĂ€ndigen Dienstleister seien wegen Corona Mitarbeiter ausgefallen, erklĂ€rte die Sprecherin. Am Morgen konnten deshalb nur acht der zwölf Enteisungsfahrzeuge eingesetzt werden. Gegen zehn Uhr konnten dann auch die ĂŒbrigen vier Fahrzeuge fahren, nachdem der Dienstleister Personal umsortiert hatte.

FDP-Politiker: "Man schĂ€mt sich als Deutscher fĂŒr den BER"

Freitag ist der verkehrsreichste Wochentag am Flughafen. 40.000 FluggĂ€ste wurden an diesem Freitag erwartet. Betroffen von den Problemen waren auch Politiker, die in sozialen Medien ihrem Ärger Luft machten.

Der FDP-Abgeordnete Alexander Graf Lambsdorff wartete nach eigenen Angaben mindestens drei Stunden. Etwas Schnee im Dezember sei normal, betonte er. Als Deutscher schĂ€me man sich fĂŒr den Flughafen. Der CDU-Abgeordnete Patrick Sensburg spottete schon am Vorabend: "Schön, wenn man lĂ€nger im Flieger wartet, als der Flug dauern wird."

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen ĂŒbermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.
ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"2023 ist Putin weg – wahrscheinlich im Sanatorium"


BER-Betreiber: Probleme sollen sich im Weihnachtsverkehr nicht wiederholen

Je nach Temperatur und Luftfeuchtigkeit mĂŒssen Flugzeuge im Winter vor dem Start enteist werden. Sie werden mit einem Gemisch aus Wasser und Glykol (Alkohol) besprĂŒht, damit die Aerodynamik der FlĂŒgel sichergestellt ist und die Klappen beweglich bleiben.

Weitere Artikel

Vergleich vor Gericht
Fristlos gekĂŒndigt: Leichen-PrĂ€paratorin muss Wut-Video löschen
Der Campus Großhadern des LMU-Klinikums in MĂŒnchen (Symbolbild): Eine Mitarbeiterin der Pathologie muss ihr Wut-Video ĂŒber die Corona-Maßnahmen löschen.

Auch fĂŒr Geimpfte
NRW beschließt QuarantĂ€ne nach Omikron-Kontakt
Karl-Josef Laumann, NRW-Minister fĂŒr Arbeit, Gesundheit und Soziales bei einer Sitzung (Symbolbild): Ab heute kann das Gesundheitsamt auch Geimpfte nach einem Omikron-Kontakt in QuarantĂ€ne schicken.

Nach Millionen-Coup in Hamburg
Bericht: Razzia beim Remmo-Clan in Berlin
Polizisten bei einer Razzia in Berlin (Symbolbild): Am Freitag durchsuchten Spezialeinheiten mehrere Örtlichkeiten in der Hauptstadt.


Am BER hatte in den Herbstferien Personalmangel bei verschiedenen Dienstleistern und Behörden zu VerspĂ€tungen und auch FlugausfĂ€llen gefĂŒhrt. Die Betreiber arbeiten daran, solche Probleme im Weihnachtsverkehr zu vermeiden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Anne-Sophie Schakat
Von Anne-Sophie Schakat
BER

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website