Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr ein VideoWetter: Hier sind Sturmböen möglichSymbolbild fĂŒr einen TextPutins "Bluthund" droht PolenSymbolbild fĂŒr einen TextKabarettist mit 85 Jahren gestorbenSymbolbild fĂŒr einen TextLauterbach erwĂ€gt neue MaskenpflichtSymbolbild fĂŒr einen TextRKI: Corona-Zahlen sinkenSymbolbild fĂŒr einen TextRom gewinnt die Conference LeagueSymbolbild fĂŒr einen TextUS-Polizei stoppt Bewaffneten an SchuleSymbolbild fĂŒr einen TextNRA – So mĂ€chtig, dass sie Karrieren beenden kannSymbolbild fĂŒr einen TextWie Sie Akku-Killern auf die Schliche kommenSymbolbild fĂŒr einen TextJimi Blue wehrt sich nach VorwĂŒrfenSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserRTL-Moderatorin stellt User bloß

Polizei fahndet nach Hotel-RĂ€ubern – Belohnung

Von t-online, ASS

Aktualisiert am 17.01.2022Lesedauer: 2 Min.
Aufnahmen von Überwachungskameras zeigen die RĂ€uber: Nach ihnen sucht die Polizei Berlin.
Aufnahmen von Überwachungskameras zeigen die RĂ€uber: Nach ihnen sucht die Polizei Berlin. (Quelle: Polizei Berlin - Montage t-online)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In Berlin sucht die Polizei nach zwei mutmaßlichen RĂ€ubern. Sie sollen im Jahr 2019 ein Hotel in Moabit ĂŒberfallen haben. FĂŒr Hinweise verspricht die Staatsanwaltschaft eine hohe Belohnung.

Auf der Suche nach zwei TatverdĂ€chtigen hat sich Polizei Berlin mit Fotos an die Öffentlichkeit gewandt und um Mithilfe gebeten. Die Bilder, die von einer Überwachungskamera aufgezeichnet wurden, zeigen zwei MĂ€nner, die am 15. Dezember 2019 ein Hotel im Ortsteil Moabit ausgeraubt haben sollen, teilte die Polizei am Montag mit.

Aufnahmen der TatverdÀchtigen: Mit Waffen sollen sie zwei Hotelmitarbeiter bedroht haben.
Aufnahmen der TatverdÀchtigen: Mit Waffen sollen sie zwei Hotelmitarbeiter bedroht haben. (Quelle: Polizei Berlin)

Gegen 3.30 Uhr sollen die Gesuchten am Tattag zwei Mitarbeiter in der Lobby des Hotel Ameron Berlin Abion Spreebogen mit Waffen bedroht und die Herausgabe von Wertsachen gefordert haben. Dem seien die Mitarbeiter nachgekommen, berichtet die Polizei weiter. Anschließend sollen die RĂ€uber zudem Geld aus einem Safe gestohlen haben und dann durch den Kleinen Tiergarten in Richtung LĂŒbecker Straße geflohen sein.

Ein VerdĂ€chtiger ist zu sehen: FĂŒr Hinweise, die zur ÜberfĂŒhrung der TĂ€ter fĂŒhren, verspricht die Staatsanwaltschaft eine Belohnung.
Ein VerdĂ€chtiger ist zu sehen: FĂŒr Hinweise, die zur ÜberfĂŒhrung der TĂ€ter fĂŒhren, verspricht die Staatsanwaltschaft eine Belohnung. (Quelle: Polizei Berlin)
ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Wie Petechien aussehen und wo sie sich zeigen
Blauer Fleck und Petechien am Arm


Einer der TatverdĂ€chtigen soll laut Polizei etwa 30 bis 35 Jahre alt, 1,75 bis 1,80 Meter groß und breit gebaut gewesen sein. Er habe eine dunkle Jacke, Jeans, WollmĂŒtze und helle blĂ€uliche Handschuhe getragen. Der Mann soll mit einem roten Stofftuch zum Teil maskiert gewesen sein und zudem gutes Deutsch mit leichtem osteuropĂ€ischen Akzent gesprochen haben. Er wies nach Polizeiangaben außerdem einen auffĂ€lligen Gang mit steifem Oberkörper auf.

Staatsanwaltschaft Berlin: Bis zu 1.000 Euro Belohnung fĂŒr Hinweise

Der zweite Gesuchte wird als schmal, 1,70 bis 1,75 Meter groß und etwa 30 bis 40 Jahre alt beschrieben. Er trug den Polizeiangaben nach ein schwarzes Oberteil mit "BOSS"-Aufdruck und war durch seine hochgezogene Kapuze sowie ein schwarzes Stofftuch oder einen schwarzen Schal ebenfalls teilmaskiert. Auch sonst sei seine Kleidung dunkel gewesen. Auch dieser TatverdĂ€chtige soll gutes Deutsch mit einem leichten osteuropĂ€ischen Akzent gesprochen haben.

Die Polizei fragt nun, wer Hinweise zu IdentitĂ€t, zum Aufenthalts- oder zum Wohnort der MĂ€nner machen kann. Gesucht werden auch Zeugen, die die Tatvorbereitung oder die anschließende Flucht beobachtet haben oder sonstige Hinweise geben können.

Weitere Artikel

Sternsinger-Einnahmen im Visier
Unbekannte ĂŒberfallen und fesseln Pfarrer
Ein Geistlicher faltet seine HĂ€nde (Archivbild): In Hagen ist ein Pfarrer ĂŒberfallen worden.

Vier Schwerverletzte
Falschfahrer verursacht mehrere UnfÀlle auf A2
Die Leuchtschrift "Unfall" auf dem Dach eines Polizeiwagens (Symbolbild): Der Geisterfahrer verursachte mehrere UnfÀlle auf der Autobahn 2.

Polizei warnt vor gefÀhrlichen Aufklebern
"Querdenker" kleben Rasierklinge auf Spielplatz
Rutsche auf einem Spielplatz (Symbolbild): Der Sticker mit Rasierklinge war an einem öffentlich zugÀnglichen SpielgerÀt in Leipzig angebracht.


FĂŒr Zeugenhinweise, durch die die TĂ€ter ĂŒberfĂŒhrt werden können, hat die Berliner Staatsanwaltschaft eine Belohnung von bis zu 1.000 Euro ausgeschrieben. Zeugen können sich unter 030 4664-273130, 030 4664-271100, ĂŒber die Internetwache oder bei jeder anderen Polizeidienststelle melden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Polizei

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website