• Home
  • Regional
  • Berlin
  • Nationale Special Olympics: Herberg und Binder "Gesichter"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNeue Doppelspitze der Linken gewähltSymbolbild für einen TextRangeleien bei G7-Demo in MünchenSymbolbild für ein VideoHöchste Terrorwarnstufe in OsloSymbolbild für einen TextWo jetzt heftige Gewitter drohenSymbolbild für ein VideoExplosionen nach Großbrand in DresdenSymbolbild für einen TextMerz für längere AKW-LaufzeitSymbolbild für einen TextJunge stirbt beim S-Bahn-SurfenSymbolbild für einen TextVerliert Klopp den nächsten Superstar?Symbolbild für einen Text14-Jähriger stirbt bei FallschirmsprungSymbolbild für einen TextInflation: SPD regt Sonderzahlung anSymbolbild für einen TextMumie von Mammutbaby gefundenSymbolbild für einen Watson TeaserAzubi kämpft in Armut ums ÜberlebenSymbolbild für einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Nationale Special Olympics: Herberg und Binder "Gesichter"

Von dpa
25.03.2022Lesedauer: 2 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Berlin (dpa) – Radsportler Robert Herberg und Leichtathletin Lilly Binder sind die "Gesichter der Spiele" der Special Olympics Nationalen Spiele in Berlin. Bei dem vom 19. bis 24. Juni 2022 in Berlin stattfindenden größten inklusivem Sportevent des Jahres für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung werden der 40-Jährige und die 14-Jährige als Botschafter für die Nationalen Spiele werben, wie die Veranstalter am Freitag mitteilten.

Radsportler Herberg, der in der LWB Lichtenberger Werkstatt für Behinderte arbeitet und auch für diese Einrichtung bei Wettbewerben an den Start geht, hat seit 2006 an sieben Nationalen Sommerspielen und den Special Olympics World Games 2015 in Los Angeles und 2019 in Abu Dhabi teilgenommen. In Los Angeles konnte Herberg dabei zwei Goldmedaillen gewinnen. "Man ist nach den Spielen nicht mehr derselbe. Es sind bleibende Eindrücke, man hat im Kopf viel Freude und strahlt sie lange Zeit danach noch aus", sagte Herberg.

Die 14-Jährige Lilly Binder startet in Berlin in der Unified Mixed-Staffel über 100 Meter, bei der Sportlerinnen und Sportler mit und ohne geistige Behinderung als Team an den Start gehen. "Ich habe mich beworben, weil ich schon lange Zeit zusammen mit Menschen mit Behinderung Sport mache. Ich möchte zeigen, dass es dort keine Unterschiede gibt und es viel Spaß macht", sagte die Schülerin, die bei der SG Schwanebeck im brandenburgischen Panketal ihren Sport ausübt.

Bei den Nationalen Spielen gehen 4500 Athleten in 20 Sportarten an den Start. Dabei können sich die Sportler auch für die ein Jahr später ebenfalls in Berlin stattfindenden Special Olympics World Games qualifizieren.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Jungen springen in Berlin auf die S-Bahn – einer stirbt
Abu DhabiLos Angeles

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website