Sie sind hier: Home > Regional > Bielefeld >

Bielefeld: Kirchen laden zum Weihnachtsgottesdient im Hauptbahnhof

Besondere Weihnachtsaktion  

Bedürftige feiern an Heiligabend Gottesdienst im Hauptbahnhof

23.12.2019, 14:12 Uhr | t-online.de

Bielefeld: Kirchen laden zum Weihnachtsgottesdient im Hauptbahnhof. Die Bahnhofshalle im Bielefelder Hauptbahnhof: Dort findet ein besonderer Gottesdienst an Heiligabend statt. (Quelle: imago images/Rüdiger Wölk/Archiv)

Die Bahnhofshalle im Bielefelder Hauptbahnhof: Dort findet ein besonderer Gottesdienst an Heiligabend statt. (Quelle: Rüdiger Wölk/Archiv/imago images)

Im Bielefelder Hauptbahnhof hat an Heiligabend ein besonderer Weihnachtsgottesdienst stattgefunden. Bis zu 500 Besucher wurden erwartet. 

Die evangelische und katholische Kirche sowie die Heilsarmee, die Diakonie und die Bahnhofsmission haben an Heiligabend zu einem besonderen Gottesdienst im Hauptbahnhof Bielefeld ein. 

Der Weihnachtsgottesdienst unter dem Motto "Bahnhof Bethlehem" begann um 18.30 Uhr in der Bahnhofshalle, teilte unter anderem die evangelische Kirche in Bielefeld mit. 500 Menschen wurden erwartet, die laut Organisatoren "nicht auf der Sonnenseite der Gesellschaft leben", wie Obdachlose, Bedürftige oder einsame Menschen. Auch Reisende durften dabei sein und für einen Moment inne halten.   

"Bahnhofshalle in Bielefeld ist ein guter Ort, Weihnachten zu feiern"

Der Superintendent Christian Bald vom evangelischen Kirchenkreis und Pastor Herbert Bittis vom katholischen Pastoralverbund Bielefeld gestalteten den ökumenischen Gottesdienst. "Die Bahnhofshalle in Bielefeld ist ein guter Ort, Weihnachten zu feiern und kommt dem ursprünglichen Geschehen von der Geburt Jesu in einer Herberge ganz nahe", sagt Christian Bald.

Anschließend spielte ein Posaunenchor, danach wurde gemeinsam gespeist. "Und zwar mit Porzellan-Geschirr, denn wir wollten kein Plastik mehr", zitierte der WDR Michael Geymeier von der Heilsarmee. An die Gäste wurden außerdem noch kleine Geschenke verteilt. 

"Es ist die größte Aktion ihrer Art in Westfalen und sie hat ein Ausmaß erreicht, das nicht mehr zu toppen ist", so Geymeier. Der besondere Gottesdienst findet bereits seit sieben Jahren statt.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal